Schnaittenbacher Schule ehrt Beste bei Antolin
Fleißige Leser

Rektorin Michaela Bergmann (hinten links) und der Leiter des Leseprojekts Antolin, Josef Büller (hinten rechts), ehrten die besten Leser der Grundschule Schnaittenbach. Bild: ads
Vermischtes
Schnaittenbach
30.07.2016
8
0

"Die Leseförderung liegt uns sehr am Herzen", betonte die Leiterin der Grund- und Mittelschule Schnaittenbach, Michaela Bergmann, die auf diesem Feld insbesondere Unterstützung von Lehrer Josef Büller erhält. Ein wichtiger Baustein ist dabei die Arbeit mit dem Online-Portal Antolin.

Dabei handelt es sich laut Bergmann um ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung der Klassen 1 bis 10. Es biete Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler beantworten könnten, an. "Antolin fördert die Schüler auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung der eigenen Leseidentität. Es eignet sich zur sinnvollen Differenzierung, verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag und bietet Lehrkräften Informationen zum Textverständnis und zur Leseleistung ihrer Schüler", nannte die Rektorin als Vorteile.

Das Engagement der Kinder, die sich bei der Arbeit mit Antolin einbringen, würdigt die Schule alljährlich mit einer Ehrung der Lesebesten. Bergmann und Büller zeichneten diese aus: von der E1 Paulina Friedl für 77 gelesene Bücher und 1427 Punkte, von der E2 Jonas Klein (215 Bücher, 4006 Punkte), von der E3 Paul Saller (130 Bücher, 3476 Punkte), von der 3a Anna Groher (51 Bücher, 1698 Punkte), von der 3b Silja Kellner (284 Bücher, 9374 Punkte), von der 4a Luis Kumeth (196 Bücher, 5726 Punkte) und von der 4b Maleen Kellner (215 Bücher, 8182 Punkte).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.