Sepp Lang aus Schnaittenbach feiert 80. Geburtstag
Trachtenverein ist sein Leben

Trachtlerchef Peter Meier (links) gratulierte seinem Stellvertreter Sepp Lang (rechts) zum 80. Geburtstag. Bild: ads
Vermischtes
Schnaittenbach
09.04.2016
26
0

Einen großen Bahnhof bekam Sepp Lang zu seinem 80. Geburtstag von den Trachtlern. Den langjährigen zweiten Vorsitzenden und Hüttenwart überraschte die Blaskapelle sogar mit einem einstündigen Standkonzert, bei dem Lang mit Freuden auch als Dirigent im Einsatz war.

Der Jubilar kam in Brudersdorf zur Welt, wo er aufwuchs und zur Schule ging. Aufgrund der damaligen Umstände durchlief Sepp Lang keine Berufsausbildung, schloss aber 1970 erfolgreich die Schachtmeisterprüfung ab. 40 Jahre arbeitete er auf dem Bau. Hochzeit war 1962. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, inzwischen gehören zwei Enkel zur Familie. Für Lang war es ein schwerer Schicksalsschlag, als er 1997 seine Frau zu Grabe tragen musste.

Den ersten Kontakt zum Heimat- und Volkstumsverein Ehenbachtaler knüpfte Sepp Lang beim Besuch der Heimatabende in der Buchberghütte und in der damaligen Gaststätte Weiß in Schnaittenbach. Ab 1980 brachte er sich am Bratwurststand beim Buchbergfest aktiv in den Verein ein. 1985 entschloss er sich zu einer Mitgliedschaft bei den Ehenbachtalern. Aufgrund seines großen Engagements für den Verein rückte der Jubilar schnell in den Vorstand der Trachtler ein und bekleidet seit 1993 das Amt des zweiten Vorstands und Hüttenwarts. Für seine außerordentlichen Verdienste um den Verein wurde er 1995 mit der Buchberg-Fördernadel ausgezeichnet, 2006 gar zum Ehrenmitglied ernannt.

Trachtler-Vorsitzender Peter Meier erinnerte bei seiner Gratulation daran, dass sich Sepp Lang in all den Jahren um das Vereinsheim gekümmert, es mit ausgebaut und renoviert habe. Auch habe er sich der dortigen Brunnenanlage gewidmet, die er mit errichtet habe. Als Hüttenwart sei er unermüdlich in Sachen Erhalt und Pflege der Buchberg- und der Wanderhütte sowie von deren Umfeld und der Gedenksteine im Einsatz. "Lang hat die Buchberghütte immer wieder mit renoviert und umgebaut, hat den Lagerraum bei der Hütte mit errichtet, ebenso den neuen Spielplatz, und er hat zuletzt den großen Umbau der Buchberghütte im vergangenen Jahr mitgeschultert", würdigte Peter Meier.

Der Vorsitzende verwies auf die 14-tägigen Kaffeenachmittage im Vereinsheim, die Lang mit Resi Bothner 2002 ins Leben gerufen hat und inzwischen allein leitet. Der Jubilar spiele gern auf seiner steirischen Ziehharmonika, vorwiegend beim Musikantentreffen in der Buchberghütte. Auch sei er ein hervorragender Tänzer aus Leidenschaft und wirke bei allen Auftritten der Trachtler bestens mit. In die Schar der Gratulanten bei der Geburtstagsfeier in der Buchberghütte reihten sich auch stellvertretender Bürgermeister Uwe Bergmann für die Stadt, seitens der SPD Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl und Ex-Kreisrat Rudolf Bergmann sowie Vertreter des Schützenvereins Wernberg, des VdK und der Gewerkschaft IG Bau ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.