Waldweihnacht
Viele scharen sich um die Krippe

Vermischtes
Schnaittenbach
22.12.2015
6
0

Zu den ältesten Waldweihnachten in der Region zählt jene am Buchberg. Seit knapp 40 Jahren wird sie vom Heimat- und Volkstumsverein Ehenbachtaler veranstaltet.

Nachdem sie erstmals seit ihrem Bestehen im vergangenen Jahr wegen des Umbaus der Buchberghütte ausfallen musste, konnte die Waldweihnacht heuer wieder abgehalten werden. Das Hirtenspiel vor beeindruckender Naturkulisse, die stimmungsvolle Musik und der bodenständige Gesang in der ganz besonderen Atmosphäre des Buchbergs lockten eine rekordverdächtige Besucherzahl an, darunter auch viele Kinder.

Winterromantik bei klirrender Kälte und einer dicken Schneedecke waren in diesem Jahr Fehlanzeige am Buchberg, der sich im grünen Gewand zeigte. Doch gerade das trockene Wetter und die angenehmen Temperaturen waren vermutlich der Grund, warum sich so viele Besucher zur Waldweihnacht aufmachten. Die Jagdhornbläser unter der Leitung von Rudi Leitl kündeten aus dem Wald den Beginn der Weihnacht an. Der Chef des Heimat- und Volkstumsvereins Ehenbachtaler, Peter Meier, hob hervor, dass diese Veranstaltung seit Jahren von der Freilichtbühne am Buchberg ausgezeichnet unterstützt werde. "Lassen Sie sich auf ein Adventserlebnis der besonderen Art ein, bei dem Bethlehem am Buchberg lebendig wird", lud Meier die Anwesenden ein.

Georg Pfab leitete mit seinem Prolog das beeindruckende Hirtenspiel aus der Feder des Sepp Müller Anderl ein, das die Freilichtbühne gekonnt in Szene setzte. Für die musikalische Umrahmung des Hirtenspiels sorgten D'Schwalberer mit bodenständigen Weisen und die Ehenbachtaler Trachtenkapelle unter der Leitung von Norbert Allwang mit Weihnachtsliedern.

Nach dem Hirtenspiel, das alle Jahre wieder die Herzen der Zuschauer rührt, luden die Trachtler zu Bratwürsteln, Glühwein und Punsch vor der Buchberghütte ein, wo Feuerkörbe für romantische Stimmung sorgten. Die Ehenbachtaler Trachtenkapelle spielte auch beim gemütlichen Beisammenstehen vor der Hütte weihnachtliche Weisen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Brauchtum (85)Ehenbachtaler (4)Waldweihnacht (32)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.