Zünftiges Musikantentreffen in der Buchberghütte bei Schnaittenbach
„Dou homs afghurcht“

Manfred Frischmann aus Aschach trug als Akkordeonsolist anspruchsvolle Stücke bei. Bild: ads
Vermischtes
Schnaittenbach
12.05.2016
31
0

Einen Volltreffer nannte Hüttenmusikant und Moderator Hans Kiener das Musikantentreffen in der Buchberghütte, zu dem sich 17 Mitwirkende und ein zahlreiches, aufmerksames Publikum eingefunden hatten. In uriger Gemütlichkeit wurde im voll besetzten Saal zünftig aufgespielt.

Der Graf Franz aus Kropfersricht eröffnete den Abend mit gediegenem Liedgut auf dem Schifferklavier, unterstützt von seinen Kollegen auf Schlagzeug, Bassgeige, Gitarre und Mandoline. Manfred Döllinger aus Neunkirchen bei Weiden spielte auf dem Akkordeon. Der Pfab (Melcherl) Schorsch aus Schnaittenbach erfreute die Zuhörer mit alten Wiener Liedern, die er mit dem Schifferklavier begleitete. Rudi Bergold (Wernberg-Köblitz) machte seinem Ruf als ausgezeichneter Entertainer alle Ehre und legte mit seiner Knopfharmonika einen professionellen Auftritt hin.

Claudia Wittl (Hohenburg) erwies sich als sehr gute Knopfharmoniespielerin. Hans Kiener bereitete es sichtlich Vergnügen, sie auf der Kontragitarre zu begleiten. Maria Fellner (Artesgrün) steuerte schöne Geschichten aus dem Leben bei. Leo Gerber (Pfreimd) spielte am Schifferklavier zünftig auf und ließ gesanglich frühere Zeiten aufleben. Als bei Solisten und Gruppen sehr gefragter Zupfharmonist bereicherte Helmut Zorn aus Neutras das Musikantentreffen. Edy Bradac aus Postbauer/Heng hatte Premiere in der Buchberghütte mit seinem dezent gespielten Schlagzeug, ebenso wie Alois Tement aus Nürnberg mit seiner Knopfharmonika.

Zum ersten Mal war auch Christine Zahn aus Edelsfeld dabei, die am Akkordeon überzeugte. Heinz Kellermann aus Amberg packte seine Knopfharmonika und Gitarre aus. Stimmungsvoll waren die Beiträge der Schnaittenbacher Formation Karl-Heinz Müller (Melodiegitarre), Christian Häusler (Bassgeige) und Hans Kiener (Gitarre). Als Moderator kommentierte Kiener die Reaktion der Gäste: "Dou homs afghurcht". Christian Häusler kam als Begleiter auf der Bassgeige nicht viel zum Sitzen. Manfred Frischmann aus Aschach wirkte als Akkordeonsolist mit anspruchsvollen Stücken mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.