Ende einer Wintersport-Ära
Dreierteam tritt Nachfolge von Hans Eibauer beim Wintersportverein an

Ein Trio mit Sepp Zwick (Fünfter von rechts), Helmut Kiesl (Fünfter von links) und Reiner Hauer (Achter von links) tritt die Nachfolge von Hans Eibauer (Siebter von rechts) beim Wintersportverein an und zählt dabei auf ein verjüngtes Vorstandsteam. Bilder: wsv (2)
Freizeit
Schönsee
13.01.2016
204
0
 
Sigrid Wendel (rechts) und Doris Nachtmann-Wurm, die als stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin nicht mehr kandidierten, wurden mit Blumen verabschiedet.

41 Jahre lang stand Hans Eibauer an der Spitze des Schönseer Wintersportvereins. Jetzt deutete sich seine Ablösung an. Gleich drei Personen treten künftig in die Fußstapfen des langjährigen Vorsitzenden.

Der Wintersportverein (WSV) geht mit einem neuen Vorstandsteam ins 51. Vereinsjahr. Hans Eibauer hatte den Vorsitz nach 41 Jahren abgeben. Die Verantwortung übernahm ein gleichberechtigtes Dreierteam mit Reiner Hauer, Helmut Kiesl und Sepp Zwick. Ein letztes Mal zog WSV-Vorsitzender Eibauer Bilanz über die Aktivitäten im Verein. Bürgermeisterin Birgit Höcherl brachte bei der Jahreshauptversammlung insbesondere ihre Wertschätzung für den Betrieb des Nordic-Sport-Centrums zum Ausdruck.

Eibauer würdigte vor allem das ehrenamtliche Engagement und die Arbeit aller Unterstützer. Er drückte die Hoffnung aus, dass nach den Neuwahlen ein engagiertes und verjüngtes Team dafür sorgt, dass der WSV Schönsee weiter mit Wintersport und bei den Sommeraktivitäten das Interesse der Mitglieder und vieler Sportfreunde weckt. Beim Rückblick streifte der WSV-Vorsitzende die Veranstaltungen, Wettkämpfe und sonstigen Aktivitäten, allen voran den Ausbau, den Betrieb und die letzten Verbesserungen bei der Flutlichtanlage im Nordic-Sport-Centrum Schönsee-Rosenhof.

Perfekte Loipen


"Mit der Anlage rund um Schwand wurde Schritt für Schritt ein überregionales Aushängeschild geschaffen, das dank der perfekten Loipenpräparierung der Spurmeister Toni, Hubert und Michael Flöttl keinen Vergleich zu anderen nordischen Zentren zu scheuen braucht", stellte Eibauer fest. Mit dem Kuchen- und Kaffee- oder Tee-Angebot, das die WSV-Damen um Ehrenmitglied Betty Flöttl an den Skiwochenenden anbieten, erfreue der WSV die Herzen der Langläufer.

Hans Eibauer dankte der Stadt für die Aufgeschlossenheit und nannte als nächste Aufgabe die Verlagerung des Pistenbully-Standorts, am besten angegliedert an die Service-Station. Wichtigstes Ereignis war 2015 die Feier des 50-jährigen Bestehens. Dazu gab es im Februar ein Langläufertreffen bei Traumwetter und anschließend einen Ehrenabend im Vereinslokal. Ein Lob ging an stellvertretende Vorsitzende Sigrid Wendel für die farbenfrohen Skimützen mit der Aufschrift "WSV 50": ein passendes Andenken für die Langlauf-Senioren und aktiven Mitglieder. Das vergangene Jahr begann mit der Winterwanderung zum Böhmerwaldturm drei Tage nach Neujahr, dem Anton-Flöttl-Pokal-Langlauf mit Verbandsmeisterschaft am Traditionstermin Dreikönig und endete mit einer gelungenen Winterparty zwei Tage vor Silvester.

Wichtige Sommerereignisse waren der 21. Johannislauf im OVL-Cup und das Seefest, bei dem der WSV mit einer neuen, in Eigenleistung geschaffenen Bar-Theke als Blickfang glänzte. Leider durchkreuzten die schlechten Schneeverhältnisse die Skikursangebote in den zwei zurückliegenden und auch in diesem Winter. Dafür sind die Saisoneröffnungsfahrten Ende November, von Sepp Zwick seit vielen Jahren organisiert, der Renner. "Die Lust zum Skifahren ist zu spüren, doch der Schnee und die Lifte fehlen derzeit im Schönseer Land", bedauerte der scheidende Vorsitzende.

Satzung modifiziert


Um die Voraussetzungen für die Wahl eines Vorstandsteams zu schaffen, änderte die Mitgliederversammlung einstimmig die Satzung. Neben dem neugewählten Team an der Spitze mit Reiner Hauer, Helmut Kiesl und Sepp Zwick bilden Schriftführer Hans Eibauer, assistiert von Melissa Schmidt, Kassier Georg Romeder, assistiert von Martin Maier, und zwölf Beisitzer den Vorstand des Wintersportvereins.

Hans Eibauer verabschiedete Sigrid Wendel und Doris Nachtmann-Wurm mit Blumen aus dem Vorstand und dankte unter dem Beifall der Versammlung für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement. Am Schluss der Versammlung gaben die drei neuen Vorsitzenden ihrer Hoffnung Ausdruck, dass mit dem neuen, verjüngten Vorstandsgremium der WSV ein aktives Glied im Vereinsspektrum bleibt.

NeuwahlenAn der Spitze des Wintersportvereins stehen als Team Reiner Hauer, Helmut Kiesl und Sepp Zwick. Schriftführer: Hans Eibauer mit Stellvertreterin Melissa Schmidt. Kassier: Georg Romeder mit Stellvertreter Martin Maier. Beisitzer: Matthias Riedl, Toni Flöttl, Hans Käs, Peter Horn, Dr. Herbert Killer, Norbert Kopp, Rainer Schwinger, Hans Zilk, Josef Eibauer, Florian Hauer, Steffi Zwick und Sebastian Riedl. (eib)
Die Lust zum Skifahren ist zu spüren, doch der Schnee und die Lifte fehlen derzeit im Schönseer Land.Hans Eibauer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.