„Nepomuk“ bleibt in Schönsee

Bürgermeisterin Birgit Höcherl (Fünfte von rechts) beglückwünschte die besten Schützen bei der Siegerehrung am neuen Schießstand in Schönsee. Dieter Goerke gewann mit einem 28,1-Teiler die Eröffnungsscheibe. Bild: mmj
Freizeit
Schönsee
08.06.2016
78
0

Großes Interesse weckte der Tag der offenen Tür im neuen Heim der Schützen. Während beim Gartenfest die Musik spielte, krachte es am Schießstand gewaltig.

Schützenmeisterin Claudia Süß konnte viele Gäste zum Gartenfest von "1893 Schönsee" willkommen heißen. Für musikalische Unterhaltung war gesorgt und am Schießstand krachte es an diesem Nachmittag gewaltig. Viele Besucher probierten ihr Können mit dem Gewehr und so mancher dürfte Interesse an diesem Sport gefunden haben.

Im Vorfeld der Einweihung des Gebäudes waren die Vereine aus dem Schützengau zum Standeröffnungsschießen eingeladen. In der Kategorie "Glücksschuss" bewies Georg Schwarz (Einheit Weiding) mit einem 5,2-Teiler sein Können und belegte den ersten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten Martin Baumer (Kreuzbergschützen Muschenried) mit einem 16,5-Teiler und Miriam Hermann (Einheit Weiding) mit einem 25,8 Teiler.

Hervorragende Ergebnisse gab es beim Aufliegend-Schießen. Antonia Schwarz (Einheit Weiding) ließ mit der maximalen Zahl von 100 Ringen alle anderen hinter sich. Auf den Plätzen folgten Georg Schwarz (Einheit Weiding) und Ludwig Dirscherl (VPC Thanstein) mit je 98 Ringen.

In der Schützenklasse sicherte sich Maria Spichtinger (1893 Schönsee) den Meistertitel mit 99 Ringen, gefolgt von Miriam Hermann (Einheit Weiding) und Magdalena Schmidt (VPC Thanstein), die jeweils auf 95 Ringe kamen.

Für die auswärtigen Schützenvereine, die die meisten Teilnehmer bei diesem Wettbewerb stellten, hatte der Veranstalter ebenfalls Preise parat. "Grenzland Pullenried", "Frauenstein Gaisthal" und "Einheit Weiding" waren unter den 61 Teilnehmern am stärksten vertreten.

Bürgermeisterin Birgit Höcherl hatte anlässlich der Einweihung eine Standeröffnungsscheibe gestiftet. Dieter Georke sorgte mit einem 28,1-Teiler dafür, dass diese Scheibe mit dem Bild der Nepomuk-Figur in Schönsee bleibt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.