Ausstellung über Region Pilsen im CeBB
Barocke Kunst

Das Museum mit Galerie in Mariánská Týnice zeigt, mit welch bedeutenden Barockschätzen Westböhmen glänzen kann. Bild: eib
Kultur
Schönsee
22.02.2016
114
0

Den Reichtum der Barockkunst in Westböhmen zeigt eine Ausstellung, die am kommenden Donnerstag um 18 Uhr in der Veranstaltungsreihe "Städte und Regionen aus Böhmen präsentieren sich in Bayern" im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) eröffnet wird. Nach einführenden und begrüßenden Worten zeigt die Direktorin des Museums Mariánská Týnice (Mariateinitz), Dr. Irena Bukacová, mit welch bedeutenden Barockschätzen Westböhmen glänzen kann.

Musikalische Akzente im Barockstil bereichern die Ausstellungseröffnung und hernach den Stehempfang im Raum bb-dialog. Die Ausstellung ist Teil des Projekts "Kultur ohne Grenzen - Begegnung Bayern Böhmen", gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Die Ausstellung ist vom 25. Februar bis 28. März im CeBB zu sehen und beleuchtet auf 16 Paneelen Barockbauwerke, Barockkunst und die Barockgeschichte der Region Pilsen.

Die Ausstellung soll anregen, auf barocke Entdeckungstour ins Nachbarland zu gehen. Anlass für das Centrum Bavaria Bohemia, seine Ausstellungsreihe Städte und Regionen aus Böhmen in diesem Jahr dem Thema Barock zu widmen, war das Festival "9 Wochen Barock" im Kulturhauptstadtprogramm Pilsen 2015.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.