Dengeln und Akkordeon

Musik gab es an diesem Vormittag auch vom Akkordeon und dem Dengelbockerl.
Kultur
Schönsee
10.08.2016
63
0

Dengelbockerl und Klöppelsack gehörten am Sonntag zum Begleitprogramm beim Kurkonzert der Volkstanzgruppe. Sie waren aber nicht die einzigen "Zugaben" an diesem Tag.

Ergänzt wurde der Auftritt der Volkstanzgruppe nämlich mit Musik und Gesang der "Oberpfälzer Moidln und Bert". So gab es am späten Vormittag eine unterhaltsame Stunde am Hahnenweiher.

Polka und Landler


Viel gesungen und getanzt wurde auf der großen Seebühne, und zahlreich waren die Besucher, darunter Bürgermeisterin Birgit Höcherl, als sich die Tänzer zu Polka oder Landler auf den Brettern über dem Wasser drehten. Ob beim "Steiregger" oder "Mühlviertel-Landler", dem "Kupferschmied" oder "Einhänger" - flott folgten die Trachtler der Akkordeonmusik von Martin Ebenhöch zu den verschiedenen Melodien.

Mit Freude begrüßte Vorsitzende Monika Bayer die Besucher und stellte die "Oberpfälzer Moidln und den Bert" aus den Reihen des Oberpfälzer Volksliedkreises vor. Die Musikanten aus Dietldorf bei Kallmünz passten in das Programm und sangen über die Oberpfalz, "die Summerzeit" oder gaben mit "Weil du so schön tanzen kannst" ein musikalisches Kompliment.

Heimspiel


Mit wechselnder Besetzung gibt es die "Oberpfälzer Moidln" seit 23 Jahren. Gründerin Doris Kraus, mit der Gitarre immer dabei, schreibt selbst Gedichte, komponiert Lieder und publizierte bereits zwei Bücher mit Mundart und Volksmusik. Ein Heimspiel hatten die "Schönseer Moila" mit Monika Bayer (Zither), Margret Bayer (Gitarre) und Maria Spitzhirn (Hackbrett). Sie brachten Volksmusik aus ihrem Repertoire zum Vortrag. Und von Mundartinterpret Anderl Ebnet gab es aus seinem Buch Geschichten aus der Heimat und über die Heimat. Wer bis zu diesem Vormittag noch nicht wusste, dass man auch mit Hammer und Dengelbockerl Melodien hervorzaubern kann, dem ist es jetzt bekannt. Das Zusammenspiel von Andreas Ebnet mit diesen Utensilien und Martin Ebenhöch am Akkordeon klappte vorzüglich. Und Betti Zwick weckte mit ihrer Fingerfertigkeit am Klöppelsack das Interesse der Besucher für diese Handarbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.