Eröffnung am Samstag, 3. Dezember, 15 Uhr
Advent im Wald

Der Stern am Eulenberg - am 2. Adventwochenende leuchtet er wieder über das Gelände bei "Advent im Wald". Bild: mmj
Kultur
Schönsee
18.11.2016
517
0

Schönsee/Eulenberg. "Advent im Wald": Bald ist es wieder soweit. Im Grenzwald am Eulenberg brennen dann hunderte von Kerzen und sorgen für heimelige Atmosphäre. Der riesige Stern vor dem Bergweberhaus zeigt die Richtung zu diesem besonderen Waldmarkt.

In der Umgebung nahe der Grenze, in der im Juli und August Pascher und Wichteln bei den Freilichtspielen unterwegs sind, gibt das Geschehen am 3. und 4. Dezember im Grenzwald die richtige Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Beim romantischen Drumherum lässt der Besucher Alltag und Hektik zurück. Am Rundweg durch das Gelände geht es vorbei an Wurzlmandln und Schrazlnestern, Weihnachtskrippe und Feuerstellen. Handwerkliche Erzeugnisse reichen von Töpferwaren und Klöppelspitzen bis zu böhmischer Handwerkskunst. Diese werden in den Bretterhütten und in der Scheune des Bergweberhauses angeboten. Plätzchen, im Feuer gebackene Waffeln, Kartoffelsuppe und vieles mehr gehören zum kulinarischen Angebot. Die Pascherwurst mit Kraut ist am Eulenberg selbstverständlich und die Karpfnschoitn muss man einfach probieren.

Eröffnet wird "Advent im Wald" am Samstag, 3. Dezember, 15 Uhr, mit der Grenzlandblaskapelle Dietersdorf. Zum Begleitprogramm an beiden Tagen gehören Auftritte vom Kirchenchor, dem Gesangverein, der Stammtischmusikanten und der Jagdhornbläser. Dabei sind auch Verena und Celina Präßl und am Sonntag, 4. Dezember, erreichen mit der Herbergssuche die Darbietungen ihren Höhepunkt. Mit dem Eintritt von zwei Euro nehmen die Besucher gleichzeitig an einer Verlosung teil, bei der Eintrittskarten zu den Freilichtspielen oder Einladungen zu Pascherwirten warten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.