Kulturnotizen "Stereostoned" beim Band-Contest

Kultur
Schönsee
07.04.2015
1
0
Hunderte Mausklicks aus der Oberpfalz machten es möglich: Die Funk-Rocker von "Stereostoned" haben sich per Online-Voting für den Band-Contest zum Festival "Rockavaria" qualifiziert. Gemeinsam mit zehn weiteren Combos stellen sie sich am Freitag, 10. April, im Circus Krone dem Votum einer Jury. Die zwei besten Bands dürfen am 30./31. Mai bei "Rockavaria" in Gesellschaft von Rocklegenden wie Kiss und Metallica auftreten. Für den Band-Contest möchte "Stereostoned" einen Fan-Bus organisieren, Anmeldungen unter Telefon 0176/703 612 06 oder per Mail matthias.meier@backstageservices.de. Um Tickets müssen sich die Mitfahrer selbst kümmern.

Autorin Dunham "singt" in Swift-Song

New York.(dpa) Die Schauspielerin und Autorin Lena Dunham hat einen kleinen Beitrag zum jüngsten Album von Popstar Taylor Swift geleistet. Ihre Stimme sei im Song "Out Of The Woods" des Albums "1989" zu hören, sagte Dunham der Deutschen Presse-Agentur in New York. "Mein Freund hat den Song geschrieben und produziert und mittendrin hört man mich, wie ich "Yeah" sage. Er hat es fast unmerklich unter das Schlagzeug gelegt, man kann es nicht richtig hören. Es ist nur ein kleiner Schnipsel meiner Stimme und mein Name wird auch nirgendwo auf dem Album erwähnt."

Dunham, die als enge Freundin von Swift gilt, arbeitet auch als Drehbuchautorin. Sie hat die Erfolgsserie "Girls" geschrieben, in der sie auch die Hauptrolle spielt. Wie Dunham erzählte, hat die vielfach preisgekrönte Autorin häufig Schreibblockaden. "Ich habe viele Tage, an denen ich das ganze Haus aufräume und die Pullover meines Hundes sortiere, aber kein einziges Wort schreibe." Geholfen habe ihr, das Schreiben wie einen ganz normalen Job zu behandeln. "Ich warte jetzt nicht mehr darauf, dass mich eine Muse küsst. Das macht einen großen Unterschied."

Drummer stirbt bei Autounfall

Atlanta.(dpa) Bob Burns, erster Schlagzeuger der Band Lynyrd Skynyrd, ist tot. Der 64-Jährige starb laut der Regionalseite "Cartersville Patch" am Freitag kurz vor Mitternacht nach einem Autounfall in Cartersville, Georgia. Der Polizei zufolge war Burns' Wagen von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Der Musiker war allein im Wagen und nicht angeschnallt. Burns war 1964 unter den Gründungsmitgliedern von Lynyrd Skynyrd und gehörte der Band zehn Jahre lang an. 1977, als drei Bandmitglieder um Gründer Ronnie Van Zant bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen, war er schon nicht mehr dabei.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.