"Rund um Príbram" unterwegs - Bavaria Bohemia kann auf viele freiwillige Helfer bauen
Kulturtour als Dankeschön

Am Wallfahrtsort Svatá Hora/Heiliger Berg bei Príbram stellte sich die Reisegruppe zum Erinnerungsbild. Bild: eib
Kultur
Schönsee
17.10.2016
45
0

Als kleines Dankeschön für die während des ganzen Jahres geleisteten ehrenamtlichen Stunden ging Bavaria Bohemia e.V. mit seinen Helferinnen und Helfern auf Kulturtour "Rund um Príbram" zwischen Pilsen und Prag. 3. Vorsitzende Gabi Dlubal und Vorstandsmitglied Kamila Spichtinger begleiteten die 50-köpfige Reisegruppe, die sich über das wunderschöne Herbstwetter freute.

Erste Station war Svatá Hora, der Heilige Berg bei Príbram, einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Böhmens mit seinen beeindruckenden farbigen Malereien, einem stuckverzierten Kreuzgang und vier geschlossenen und neun offenen Kapellen. Verehrung findet bei den Wallfahrten zur Maria Himmelfahrt-Basilika die Gnadenstatue der Jungfrau Maria, für die 100 verschiedene Kleider existieren und der ganz aus Silber gefertigte Hauptaltar. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führte die Reiseroute nach Vysoká u Príbrame.

Hier lebte und komponierte der Komponist Antonín Dvorák mehr als 20 Jahre. Vor dem Besuch des Museums erschallte eine Arie aus seiner bekannten Oper "Rusalka", die Reiseleiterin Kamila Spichtinger vorbereitet hatte. Im Neorenaissanceschlösschen des Grafen Kaunitz brachte ein Dokumentarfilm den Besuchern das Leben und das Werk Antonín Dvoráks näher. Nach dem Rundgang blieb noch ausreichend Zeit für einen Spaziergang zum nahe gelegenen "Rusalka -See", der als Inspiration für den Komponisten diente.

Nächstes Ziel war Schloss Zbiroh, direkt an der mittelalterlichen Goldenen Straße gelegen und eng mit dem großen tschechischen Maler Alfons Mucha verbunden. Im Schloss erkundeten die Teilnehmer in zwei geführten Gruppen Stroussbergs Zimmer, Funde aus dem Tiefbrunnen, den Jugendstilsalon und eine Ausstellung über die Tempelritter.

Höhepunkt des Rundgangs war der monumentale Hauptsaal, in dem Mucha arbeitete und "Das Slawische Epos", sein bekanntestes Werk schuf. Die erlebnisreiche und interessante Kulturtour fand ihren stimmungsvollen Abschluss beim Abendessen im stilvollen Restaurant des Schlosses. Die Reiseteilnehmer waren voll des Lobes für die perfekte Betreuung durch Kamila Spichtinger und Gabi Dlubal.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kulturtour (19)Bavaria Bohemia (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.