Tupfenröcke und Hosenträger

Auf der Tanzfläche und der Bühne herrschte ausgelassene Stimmung bei der Electro-Swing- Tanznacht im Kulturhaus Peklo. Bild: eib
Kultur
Schönsee
24.10.2016
31
0

Federboas, Stirnbänder, fliegende Tupfenröcke und Kostüme aus den 1920er und 1930er Jahren bei den Damen, Schiebermützen, Streifenhemden, Hosenträger und Fliegen bei den Herren beherrschen die Szene bei den Electro-Swing- Tanznächten in Pilsen. Mit dabei war auch eine Reisegruppe von Bavaria Bohemia und CeBB.

Zum zweiten Mal ging heuer eine illustre Reisegruppe mit Bavaria Bohemia e.V./CeBB auf Kulturtour zur Elektro-Swing-Nacht in Pilsen im Kulturhaus Peklo - auf Deutsch die Hölle. Im vollen Saal brodelte es nach einer kurzen Warmtanzphase auf der großen Tanzfläche und auf der Bühne.

Stündlich wechselten sich DJ's aus Prag, London, Berlin und Liveauftritte ab. Swing-Musik und Elektrosound im Mix sind das Rezept für Tanzbegeisterte aller Generationen. Mitreißend DJ Mackie Messer, Pionier des tschechischen Elektro Swing, der mit seinen Stücken jedes Mal die Tanzfläche zum Kochen bringt. Zwischendurch der Auftritt der Classy-Vocal-Gruppe "Sugarcutes" und die professionelle Tanzdarbietung von "Zig Zag Tap & Swing", die den Zuschauern professionelle Tanzschritte zeigte und zum Nachtanzen animierte. Höhepunkt der Liveacts war die Show von "Yazz", einer Tanzdiva aus Prag. Allein das Zuschauen von der Galerie in den Saal mit circa 800 Besuchern war ein Erlebnis. Über Stunden ging der Blick auf eine Woge aus Tanzwütigen der Tanzfläche. Schön ist an den mehrmals im Jahr stattfindenen Electro Swing Parties ist die tolle Mischung von vielen jungen und älteren Gästen mit Phantasie im Outfit, Make-up und Accessoires. Geschafft und begeistert trat die CeBB-Gruppe zu später Stunde die Heimreise an.
Weitere Beiträge zu den Themen: CeBB (37)Kulturnacht (3)OnlineFirst (12812)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.