Wanderausstellung im Centrum Bavaria Bohemia
Auf Pfaden der Schmuggler

Um unerkannt zu bleiben, scheuten die Pascher weder Wind noch Wetter. So waren sie gerne auch in der verschneiten Winterzeit unterwegs. Unser Bild zeigt einen Ausschnitt aus der Ausstellung. Bild: hfz
Kultur
Schönsee
29.09.2016
22
0

Die Wanderausstellung "Auf Schmugglerpfaden" kommt ins Centrum Bavaria Bohemia. Der bayerisch-tschechische Kulturvereins "Über d' Grenz" (Zwiesel) zieht damit durch Bayern, Böhmen und Österreich, und eröffnet sie am Donnerstag, 6. Oktober, um 18 Uhr im CeBB in Schönsee.

Der Verein dokumentiert mit dieser Ausstellung die Geschichte des Schmuggelns - in der Oberpfalz wird dazu "Paschen" gesagt - in der bayerisch-böhmisch-österreichischen Grenzregion. Das Leben der einfachen Leute im damals armen und vernachlässigten Landstrich zwischen Bayerischem Wald und Böhmerwald wird mit spannenden Schmuggler-Geschichten, zahlreichen historischen Fotos, Dokumenten und aussagekräftigen Exponaten vorgestellt. Die Ausstellung entstand unter fachlicher Beteiligung des Ethnologen Professor Dr. Reinhard Haller, der Heimatkundlerin und Publizistin Marita Haller, des Historikers Sven Bauer, des Publizisten und Archivars des Klattauer Museums, Jan Jirák, des Leiters des Zollmuseums in Pilsen, Pavel Sedlácek, des Politologen Petr Sesták und der Kuratorin Zuzana Jonová. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.