Adieu mit Wunderblume

Anna Völkel und Rektorin Maria Pfistermeister (im Vordergrund, von links) standen im Mittelpunkt der Feierstunde. Völkl verlässt die Schule, bei der Schulleiterin steht der 60. Geburtstag an. Bild: gl
Lokales
Schönsee
01.08.2015
17
0

Eine "Festtagstorte" und ein eigener Song sollten ihr den Abschied versüßen: Anna Völkel geht nach fast vier Jahrzehnten an der Schönseer Grundschule in den Vorruhestand. Das war aber nicht der einzige Anlass für eine Feierstunde.

Gleich zwei Gründe gab es für die Feier in der Grundschule: Stellvertretende Schulleiterin Anna Völkel wurde in den Vorruhestand verabschiedet, und bei Rektorin Maria Pfistermeister rückte ihr 60. Geburtstag ins Blickfeld.

Mit "Wos is heit los?" eröffneten zwei Schülerinnen das umfangreiche Programm. "Das klingt so herrlich" sang die dritte Klasse unter Charlotte Ditz. Die Erstklassler mit Lehrerin Beatrix Lindberg trugen "Wunsch-Verse" vor, und nach einem Auftakt mit dem Hit "Wer hat an der Uhr gedreht" stand die Abschiedszeremonie für die stellvertretende Schulleiterin an, bei der manches Geheimnis gelüftet wurde. Eine Jongliernummer von Sportlehrer Fritz Schwarz erhielt viel Beifall. Ein Gedicht zum Thema "Zeit", ein Sketch "Die Festtagstorte" (Leitung von Birgit Endres) und Geschenke für die beiden Hauptpersonen folgten.

"Wenn am 15. September das neue Schuljahr beginnt, wird ein vertrauter Name auf der Lehrerliste fehlen", meinte Schulleiterin Pfistermeister und ließ die Laufbahn von Anna Völkel Revue passieren - von der Einschulung 1959 über das Abitur an der Oberrealschule Oberviechtach (1973) und das Studium in Regensburg bis hin zum Start als Lehrerin in Schönsee (Lehramtsprüfung 1979) mit kurzem Intermezzo an der Weidinger Grundschule (2004 bis 2007). Vor zwei Jahren übernahm sie das Amt als stellvertretende Schulleiterin."In hohem Maße engagiert hat sie auch als Verkehrslehrerin und Sicherheitsbeauftragte zum Wohl der Kinder gewirkt", meinte Pfistermeister.

Auch Bürgermeisterin Birgit Höcherl würdigte die Leistungen der Lehrerinnen: Sie müssten die Schüler immerhin von "0 auf 100" für die Zukunft vorbereiten, gab sie zu bedenken. "Wunderblumen", "Schulszenen", "Schulrock" (Christine Forster) und "Kräuterfeen" (Beatrix Lindberg) wartete dann noch auf beiden Führungskräfte. Schulsekretärin Olga Uhlemann dankte ihnen im Namen der Schulfamilie. Nach einem Bändertanz der Kinder waren es Elternbeiratsvorsitzende Stephanie Baumann und ihre Stellvertreterin Jutta Grosser, die sich mit Geschenken bei der Schulleitung revanchierten.

Einem "Abschieds-Abc" unter Leitung von Gemeindeassistentin Antonia Meier folgte noch ein musikalischer Abschluss. Der Lehrerchor unter Leitung von Christine Forster und Charlotte Ditz hatte insbesondere für die scheidende Kollegin ein bekanntes Volkslied umgedichtet und sang vom "Ännchen von Schönsee".
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.