Anruf bei der Polizei führt zu zwei Einbrechern - Festnahmen nach Diebstählen im Schönseer Land
Auffällige Fahrt eines landwirtschaftlichen Gespanns

Lokales
Schönsee
11.06.2015
5
0
Die Polizei klärte eine Einbruchserie auf. Über einen Zeugenhinweis kam sie zwei Männern im Alter von 39 und 22 Jahren auf die Schliche.

In den Nachtstunden von Montag auf Dienstag ging bei der Polizei die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers ein, dem ein landwirtschaftliches Gespann mit tschechischer Zulassung aufgefallen war. Weil ihm insbesondere die nächtliche Einreise verdächtig erschien, wandte er sich an die Polizei. Daraufhin fahndeten Beamte der Polizeiinspektion Oberviechtach nach einem Unimog mit Anhänger, welcher schließlich in Schönsee zur Kontrolle angehalten wurde.

Bei der Überprüfung des Fahrers und seines Begleiters ergaben sich Hinweise, dass die Angehaltenen mit einem Anhänger im Wert von 24 000 Euro unterwegs waren, der im Oktober 2014 in Weiding entwendet worden war. Diese Tatsache und weitere Verdachtsmomente führten noch am Kontrollort zur Festnahme der beiden tschechischen Staatsangehörigen.

Fall für Fachklinik

Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es der Polizei zudem, Zusammenhänge mit einem Einbruch in eine Feldscheune in Teunz im Oktober 2013 festzustellen. Dort war ein Aufsitzrasenmäher im Wert von 3500 Euro gestohlen worden. Außerdem ergaben sich Hinweise, dass die beiden Männer erst in der Nacht von letztem Montag auf Dienstag einen Gerätecontainer auf einer Baustelle in Schönsee aufgebrochen und daraus Geräte geklaut hatten.

In akribischer Spurensicherungs- und Tatortarbeit gelang es den Ermittlern der Amberger Kripo, den Tatverdacht gegen den 39-Jährigen soweit zu erhärten, dass die Staatsanwaltschaft Amberg einen Haftantrag gegen den Mann stellen wollte. Da sich am Mittwoch, noch vor der Vorführung des Beschuldigten vor den Haftrichter am Amtsgericht Amberg, Anzeichen für eine psychische Erkrankung des Mannes ergaben, wurde er in eine Fachklinik eingewiesen und der Haftantrag zurückgestellt. Gegen den 22-jährigen Begleiter ergab sich der Verdacht, dass der an dem Einbruch in den Gerätecontainer beteiligt war. Mit weiteren Taten konnte er bislang nicht in Verbindung gebracht werden. Der 22-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nachschau im Nachbarland

Weil die in der Festnahmenacht entwendeten Geräte bislang nicht aufzufinden waren, regten die Ermittler auch Überprüfungen in Tschechien an. Sie führten zur Sicherstellung eines VW-Busses, in dem die Gegenstände aus dem Baustellencontainer vermutet werden. Das Fahrzeug wird dem 39-Jährigen zugerechnet. Die Überprüfungen dauern da noch an.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Amberg sind auch ansonsten noch nicht abgeschlossen. So soll auch geklärt werden, ob das Duo mit weiteren Taten - sowohl vor längerer Zeit als auch erst vor wenigen Tagen - in Verbindung gebracht werden kann. Personen, die Hinweise zu dem Einbruchsgeschehen in Schönsee oder einem landwirtschaftlichen Gespann, bestehend aus einem Unimog mit Einachsanhänger, geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Nummer 09621/8900 in Verbindung zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.