Aussendung zum Frauentragen - Sketch und neue Pläne
Muttergottes auf Reisen

Lokales
Schönsee
16.12.2014
2
0
Der Frauenbund gestaltete kürzlich in der Pfarrkirche Sankt Wenzeslaus die Adventfeier, die mit der Aussendung der Muttergottesfiguren zum Frauentragen verbunden war. Dazu bildete die stimmungsvoll mit Kerzen beleuchtete Kirche die entsprechende Kulisse.

Mit besinnlichen Texten über die an der Weihnachtsgeschichte beteiligten Personen, erfolgte eine Einstimmung, gesanglich umrahmt von Liedern aus dem neuen Gotteslob. Auswahl und Begleitung hatte Elisabeth Bücherl-Beer übernommen.

Die sechs mit einer Hülle versehenden Muttergottesfiguren sind zum ersten Mal im Einsatz. Sie waren am Seitenaltar aufgebaut und wurden von Stadtpfarrer Wolfgang Dietz gesegnet, bevor sie ausgesendet wurden. Sie gehen nun von Haus zu Haus und verbleiben etwa drei Tage in den jeweiligen Haushalten. Jeder Figur wurde eine Tasche mit Material zur Gestaltung einer Hausandacht sowie Ausmalbilder für Kinder beigegeben. Nach ihrer Wanderung durch sechs bis sieben Familie kehren die Statuen wieder in die Kirche zurück, wo sie bis zur nächsten Adventszeit aufbewahrt werden.

Nach der Roratefeier trafen sich die Mitglieder zu einer Adventsfeier im Gasthaus "Florl", wo sie Vorsitzende Hannelore Hopfner mit einem besinnlichen Text willkommen hieß. Bei Pizza und Lebkuchen wurde die Gelegenheit zu einem Plausch und Planungen für die nächsten Aktionen genutzt. Mit dem lustigen Sketch "Weihnachten beim Psychotherapeuten" sorgten Andrea Pfaffl und Erika Hammerer für Unterhaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.