Bierdeckelkrimis am Hochfels

Der Hochfels in Stadlern wird am Mittwoch zu einem Kulturtreffpunkt mit Musik und Lesung. Bild: eib
Lokales
Schönsee
06.06.2015
2
0

Pilsen und das Centrum Bavaria Bohemia gingen für die Veranstaltungsreihe "Treffpunkte/Kulturorte" im Begleitprogramm des Kulturhauptstadtjahres auf die Suche. Der Hochfels in Stadlern als eines der 100 schönsten Geotope Bayerns war erste Wahl bei den Veranstaltungsorten.

Die im Mai wetterbedingt verschobene Open-Air Lesung "Bierdeckelkrimi" mit Musik und Picknick findet am Mittwoch, 10. Juni, ab 19 Uhr am Hochfels in Stadlern statt. Pilsen und das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) gingen für die Veranstaltungsreihe "Treffpunkte/Kulturorte 2015" im Begleitprogramm des Kulturhauptstadtjahres auf die Suche nach bemerkenswerten Orten in der Landschaft. Der Hochfels in Stadlern als eines der 100 schönsten Geotope Bayerns war erste Wahl bei den Veranstaltungsorten.

Die Gemeinde Stadlern als Veranstalter und das CeBB als Partner freuen sich, dass der Hochfels am Mittwoch zu einem außergewöhnlichen Kulturtreffpunkt mit Musik und Lesung wird und an diesem Abend das Flair der Kulturhauptstadt Pilsen über die Grenze nach Bayern herüberweht. Der Abend erhält eine besonders romantische Note, denn die drei Autoren werden auf den Felsenvorsprüngen sitzend aus ihren Bierdeckelkrimis lesen, das ganze in farbiges Licht getaucht.

Die Gäste sind eingeladen, sich noch vor Einbruch der Dunkelheit zu Füßen des Hochfels auf wärmenden Decken und Sitzunterlagen niederzulassen. Jeder sollte sich einen Picknickkorb, gefüllt mit Schmankerl und Getränken, selber mitbringen. So wird die Zeit vom Eintreffen der Gäste ab 19 Uhr bis zum Beginn der Lesung gegen 21 Uhr bestens überbrückt. Zwischendurch sorgen Musikanten von der Stadlerner Blaskapelle mit bayerisch-böhmischen Stücken für gute Stimmung. Gegen die Kühle der Nacht helfen wärmende Decken.

Das stimmungsvoll beleuchtete Naturdenkmal Hochfels wird an diesem Abend eine außergewöhnliche Kulisse für die Open-Air Lesung, knisternde Feuer passen zur Krimiatmosphäre. Wenn es dämmrig wird, beginnen die drei Autoren Elmar Tannert, Martin Droschke und Petra Nacke mit der Lesung von der Felsenbühne. Sie haben drei spannende Bierdeckelkrimis in neun Kapiteln auf neun Bierfilzlrückseiten für das Pilsen 2015-Projekt des CeBB geschrieben. Auftrag war, dass sich die Handlungen um die Stadt Pilsen und ihr weltbekanntes Bier drehen. Jedes der neun Kapitel durfte nur so lange sein, dass es auf ein Bierfilzl passt. In einem der Kurzkrimis geht es um einen in Pilsen vermissten Mann, im anderen um einen nächtlichen Museumsbesuch und im dritten um eine mysteriöse Freibieraktion. Zwei der Bierdeckelkrimis erscheinen in Kooperation mit der Brauerei Kneitinger Regensburg und der Dampfbierbrauerei Zwiesel. Den dritten Bierdeckelkrimi bringt das CeBB zum Sommerempfang Bavaria Bohemia am 18. Juni selbst heraus.

Der Eintritt ist frei. Für Imbiss, Getränke sorgen die Gäste selbst. Sitzunterlagen und Decken werden empfohlen. Die Veranstalter hoffen, dass beim zweiten Anlauf das Wetter mitspielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.