Blick richtet sich auf 2017

Die etwas veränderte Führungsmannschaft mit (vorne von links) Kommandant Hubert Flöttl, dem bisherigen Schriftführer Marcel Meier, seiner Nachfolgerin Ina Weinfurtner, 2. Bürgermeister Josef Irlbacher und dem Vorsitzender Xaver Bayer. Dahinter die Jugendwarte Tobias Süß und Michal Flöttl, 2. Vorsitzender Bernhard Wild und stellvertretender Kommandant Christian Weinfurtner. Bild: gl
Lokales
Schönsee
12.01.2015
49
0

Die Mitglieder der Schönseer Feuerwehr bereichern das öffentliche Leben und die Senioren absolvieren ein umfangreiches Programm. Im Blickpunkt steht bereits das 150-jährige Gründungsjubiläum im Jahre 2017.

Im Vereinslokal "Zur Krone" gedachte Vorsitzender Xaver Bayer in Anwesenheit von 2. Bürgermeister Josef Irlbacher und Ehrenkreisbrandrat Siegried Hammerer den verstorbenen Mitgliedern Max Zwick, Josef Dobmeier, Alois Höcherl, Johann Wild, Richard Dietl, Johann Zach und Georg Treiber. Ina Weinfurtner, die bereits kommissarisch im Amt war, wurde einstimmig als neue Schriftführerin gewählt.

Viele Aktivitäten

Vorsitzender Xaver Bayer blendete auf umfangreiche Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten am Gerätehaus zurück. Aber auch auf den Feuerwehrball und Kinderfasching sowie auf den Besuch von Vereinsbällen, Winterwanderung und Zoiglfahrt. Dazu kam die Beteiligung an der Aktion "Saubere Landschaft" und das Maibaumaufstellen.

Auch Gründungsfeste in Altenschneeberg, Dietersdorf, Heumaden, und Tröbes wurden besucht und Einweihungsfeiern in Niedermurach und Irlach sowie Vereins- und Gartenfeste. Die Teilnahme am Florianstag in Gaisthal, an der Fronleichnamsprozession und am Volkstrauertag sowie die Beteiligung am Bürger- und Seefest waren eine Selbstverständlichkeit. Ein Höhepunkt war die Einweihung des neuen Löschfahrzeuges HLF 20/16 verbunden mit der Eröffnung der Brandschutzwoche sowie einem Ehrenabend. Dazu kamen 8 Vorstandssitzungen und 19 Gratulationen zu markanten Geburtstagen. Dankesworte richtet der Vorsitzende an Bürgermeister und Stadtrat, an Vorstandschaft und Kommandanten für das funktionierende Miteinander sowie an die Frauen für ihren Einsatz.

Kommandant Hubert Flöttl ging auf 34 Einsätze und die dabei geleistete 550 Einsatzstunden der Aktiven ein. Sie verteilten sich zu 45 Prozent auf Technische Hilfeleistungen, 44 Prozent auf Brände, aber auch auf zehn Prozent Fehlalarmierungen sowie einige Sicherheitswachen. Die erforderlichen Fahrleistungen betrugen beim Mehrzweckfahrzeug 5 566 Kilometer, deren 481 mit der Drehleiter, 716 beim LF 16 sowie 500 Kilometer beim neuen HLF 20/16.

Die Voraussetzung für die Einsätze, so der Kommandant, wurden in 1 620 Übungsstunden bei 45 Übungen mit durchschnittlich 18 Teilnehmern erarbeitet. Dies wurde auch bei der Prüfung zum THL-Leistungsabzeichen von 15 Teilnehmern von Bronze bis Gold/rot bestätigt. Zudem wurden Lehrgänge für den Kommandanten, für Maschinisten und Sanitäter absolviert. Nicht unerwähnt ließ Hubert Flöttl, dass aus eigenen Mitteln Beschaffungen für den aktiven Dienst im Wert von 5 151 Euro finanziert wurden. Dankesworte richtete er an Stellvertreter Christian Weinfurtner, die Gruppenführer und Maschinisten, an alle Aktiven sowie an Manfred Ehrenthaler senior und Hans Spichtinger, wozu noch ein Lob für Jugendfeuerwehr kam.

Vor dem Bericht von Jugendwart Michael Flöttl, der sein Amt an Tobias Süß weitergab und von Siegfried Hammerer über die Feuerwehrsenioren (Bericht folgt) kam noch der Finanzbericht von Andreas Hammerer. Zweiter Bürgermeister Josef Irlbacher zeigte sich beeindruckt von den Berichten und dankte auch im Namen des Stadtrats für die Einsatzbereitschaft und Ausbildung. Die Wertschätzung beweise die bisherige und sicher weitere Unterstützung.

Faschingsball, Wanderung

Vorsitzender Xaver Bayer holte noch die Zustimmung für ein 150-jähriges Gründungsfest im Jahre 2017 ein, was einstimmig erfolgte. Im Frühjahr erfolgt die Bildung eines Festausschusses. Ansonsten verwies er auf den Feuerwehrball am 14. Februar und den Kinderfasching am Tag darauf. Für den 27. Februar ist wieder eine Winterwanderung (einschließlich Senioren) vorgesehen und am 13. März eine Zoiglfahrt. Auch das Maibaumaufstellen wird wieder organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.