"Böhmischer Traum" im Regen

Die Blaskapelle Weiding unter Dirigent Josef Schneider ließ sich beim Kurkonzert vom ungünstigen Wetter nicht beeinflussen und eröffnete dieses mit dem Titel "Die Sonne geht auf". Bild: gl
Lokales
Schönsee
27.06.2015
12
0

In der Reihe der sonntäglichen Kurkonzerte auf der Seebühne im Hahnenweiher spielte die Blaskapelle Weiding unter Leitung von Josef Schneider auf. Sie ließ sich vom Nieselregen nicht beeindrucken und intonierte zum Auftakt "Die Sonne geht auf".

Die Zahl der Zuhörer war aufgrund des kühlen Wetters gering, doch die Interpreten hatten ihre Fans mitgebracht. Die mit vielen jungen Musikern durchsetzte starke Formation ließ sich nicht beeindrucken und nach der "aufgehenden Sonne" folgten die "Stephans Polka" von Alexander Pfluger und "Rauschende Birken" von Ernst Mosch.

Die "Alois Polka", die "Südböhmische Polka" und "Böhmisches Herzklopfen" setzten den Melodienreigen fort, während die "Fuchsgraben Polka" nochmals Ernst Mosch in Erinnerung brachte und der "Böhmische Traum" diese Musikrichtung fortsetzte. Doch beim abschließenden Melodienreigen von "Abel Tasman" zeigten die Musiker ihr musikalisches Spektrum. Sie wurden nicht nur mit viel Beifall belohnt, sondern auch von der Gastronomie mit einer flüssigen Spende bedacht, die mit einem Trinkspruch quittiert wurde. Am kommenden Sonntag ist es die Volkstanzgruppe, die von 11 bis 12 Uhr auf der Seebühne mit Musik, Gesang und Tanzdarbietung aufwartet, während am Sonntag, 5. Juli, die Blaskapelle Stadlern aufspielen wird. Bei Regen werden die Konzerte in die Aula der Volksschule verlegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.