Diskussion im CeBB erinnert an den Mauerfall vor 25 Jahren
Eine unvorstellbare Umwälzung

Das frei gesprochene Wort im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion: Im Schönseer Centrum Bavaria Bohemia berichteten Martin Bachstein, Ludmila Rakusanovà und Dr. Prokop Tomek über den zu Zeiten des Eisernen Vorhangs existierenden Sender "Radio Free Europe". Die tschechische Journalistin Bára Procházková (rechts) moderierte den Abend. Bild: hou
Lokales
Schönsee
25.10.2014
0
0
Zeitzeugen im Interview: 25 Jahre nach der Grenzöffnung ist im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) über die Arbeit des während des Kalten Krieges installierten Senders "Radio Free Europe" berichtet worden. Er schickte seinerzeit täglich aktuelle Nachrichten, politisch und kulturell orientierte Programme von München aus in tschechischer Sprache über den Äther in die damalige Tschechoslowakei.

Aus ihren im journalistischen Dienst gemachten Erfahrungen berichteten der in New York aufgewachsene und unterdessen 77-jährige Vize-Direktor des Senders, Martin Bachstein, und die heute in Niederbayern lebende Rundfunkredakteurin Ludmila Rakusanová. Außerdem saß der wissenschaftliche Mitarbeiter des Referats für Geschichtsdokumentation des Militärhistorischen Instituts in Prag, Dr. Prokop Tomek, mit auf dem Podium. Moderiert wurde die zweistündige Veranstaltung von der tschechischen Journalistin Bára Procházková.

Im Centrum Bavaria Bohemia, das demnächst mit weiteren Veranstaltungen an den Fall des Eisernen Vorhangs vor einem Vierteljahrhundert erinnern will, wurden parallel dazu zwei Ausstellungen eröffnet. Sie zeigen im Untergeschoss eine Dokumentation zur Tätigkeit von "Radio Free Europe" und im oberen Stockwerk Bilder des aus Bad Kötzting stammenden Fotografen Haymo Richter. Er hatte die Fotos zur Zeit der Wende in seinem heimatlichen Raum gemacht. CeBB-Leiter Hans Eibauer sprach einleitende Worte: "Wir haben damals eine Umwälzung erlebt, wie sie für keinen von uns nur annähernd vorstellbar war." (Seite 5)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.