Domchor Eichstätt bereichert das Chor- und Orgelkonzert in der Pfarrkirche
Bekannt aus Rundfunk und TV

Dirigent Cristian Heiß absolvierte das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen. Bild: hfz
Lokales
Schönsee
09.10.2015
6
0
Der Förderverein für Kirchenmusik der Pfarrgemeinde Sankt Wenzeslaus bietet am Sonntag, 11. Oktober, um 16 Uhr allen Musikfreunden ein Chor- und Orgelkonzert in der Pfarrkirche an. Dieses 24. Konzert des Fördervereins wird vom Domchor Eichstätt unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß und mit seinem Assistenten Maximilian Pöllner an der Sandtner-Johann-Schraml-Orgel gestaltet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Der Eichstätter Domchor ist der Hauptchor der Eichstätter Dommusik. Seine wichtigste Aufgabe besteht in der musikalischen Gestaltung der Pontifikal- und Kapitelsgottesdienste. Außerdem singt der Chor bei den Eichstätter Domkonzerten mehrere programmatisch unterschiedliche Konzerte, wobei die Werke der geistlichen Oratorienliteratur zur Aufführung kommen. Der Domchor wird regelmäßig zu A-Cappella-Konzerten vorwiegend im süddeutschen Raum eingeladen. Bekannt ist das Ensemble auch durch Rundfunk- und Fernsehübertragungen sowie durch CD- und DVD-Aufnahmen. Er besteht aus etwa 45 Sängerinnen und Sängern, auch aus den Nachwuchschören der Dommusik.

Seit November 2002 leitet Domkapellmeister Christian Heiß den Chor. Er verbrachte seine Schulzeit am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen und studierte in den Hauptfächern Kirchenmusik und Orgel an der Musikhochschule München.

Weiteres Highlight bei den Konzertangeboten in Schönsee ist am Sonntag, 20. Dezember, um 16 Uhr in der Pfarrkirche das Weihnachtskonzert mit dem "Original Donkosaken-Chor Serge Jaroff" unter der Leitung von Wanja Hlibka.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.