Fleißig wie ihre Bienen

Vorsitzender Michael Völkl (im Hintergrund) begrüßte (von links) Neuimker Thorsten Ahnert, ernannte Georg Ebenhöch und Johann Baier zum Ehrenmitglied und zeichnete Siegfried Maier und Gunda Haberl aus. Bild: gl
Lokales
Schönsee
09.03.2015
10
0

In über 200 Bienenstöcken summt und krabbelt es ohne Unterlass: Pro Volk sorgen sich die 20 Mitglieder des Imkervereins Schönseer Land um etwa 50 000 Arbeitsbienen. Im Vereinsleben sind die Honig-Erzeuger genauso unermüdlich wie ihre geflügelten Schützlinge.

In seiner Bilanz bei der Jahresversammlung stellte Vorsitzender Michael Völkl heraus, dass sich der Verein sowohl bei den fachlichen und geselligen Aktivitäten als auch bei den Finanzen "im grünen Bereich" befinde. So seien mit Thorsten Ahnert und Markus Huber zwei Neuimker integriert worden. 16 der insgesamt 20 Mitglieder seien aktive Imker und bewirtschaften mit steigender Tendenz 219 Bienenvölker.

Seit den Neuwahlen im Vorjahr wurden zwölf Monatsversammlungen abgehalten und die Aktion "Imkern auf Probe" eingeführt. Beim Bürger- und Seefest und beim Frauentag in Stadlern waren die Imker mit ihrer "Suppenkuchl" vertreten. Flagge zeigte die Gruppe auch bei der Kreisimkerversammlung, beim Kreisausflug nach Veitshöchheim und beim Imkerfest des Nachbarvereins in Eslarn.

Zu den Aktivitäten gehörte auch ein erfolgreicher Kurs zur Königinnenzucht. Bewährt hätten sich die Sammelbestellungen für Futter und Varroa-Behandlungsmittel. Den Honigkurs besuchten 34 Teilnehmer, auch aus dem Nachbarverein. Für heuer wurde erstmals ein Jahresprogramm erstellt, bei dem durch monatliche Fachvorträge sowie Schulungen eine weitere Qualifikation der Mitglieder erfolgen kann. Geplant ist auch wieder ein Kurs "Imkern auf Probe", die Förderung der Neuimker und die Mitgliederwerbung.

Schriftführer Manfred Reif stellte eine ideale Zusammensetzung der Vereinsführung mit erfahrenen und jungen Mitgliedern heraus. Nach dem Blick auf geordnete Finanzen von Kassenverwalterin Annemarie Hubatsch listete Georg Ebenhöch als Gerätewart und Betreuer des Imkerbedarfs entsprechende Bestände auf.

Vor den Ehrungen (siehe Infokasten) übergab Vorsitzender Michael Völkl an Neu- und Jungimker Thorsten Ahnert eine Informationsmappe, Markus Huber wird sie nachgereicht. Nach der Vorstellung des Jahresprogramms kündigte Völkl den Besuch der Kreisversammlung am 29. März in Nabburg an, es sei auch wieder eine Beteiligung am Imkerausflug des Kreisverbandes vorgesehen. Den Mitgliedern wird wieder eine Sammelbestellung von Bienenfutter und Varroabehandlungsmittel angeboten. Über den Fachvortrag von Imkermeister Wolfgang Gleissner zum Thema "Frühjahrsarbeit bei den Bienen" folgt ein weiterer Bericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.