"Friedvolle Kommunikation im Schulalltag" - Trainer bringen Handpuppen mit
Schüler lernen Giraffensprache

Eva Maria Zimmerer und Marion Scheid aus Regensburg trainierten mit den Schülern die friedvolle Kommunikation im Schulalltag anhand von praxisnahen Beispielen. Bild: gl
Lokales
Schönsee
26.11.2015
8
0
Das Klassenprojekt "Friedvolle Kommunikation im Schulalltag" hat an der Grundschule hohen Stellenwert. Fünfmal besuchten die Trainerinnen Eva Maria Zimmerer und Marion Scheid vom Team "echtstarkundfair" aus Regensburg die zweite Klasse für je zwei Schulstunden, um dies umzusetzen.

Das Training basierte auf dem bewährten Modell der "gewaltfreien Kommunikation" nach Marshall B. Rosenberg. Es wird dafür eingesetzt, das Selbstvertrauen zu stärken und Konflikte auf eine respektvolle Art und Weise zu lösen. Die Schüler lernten, Gefühle und Bedürfnisse bei sich und anderen wahrzunehmen und mitzuteilen und dann Wege zu finden, um Streitigkeiten einfühlsam und friedvoll zu bereinigen.

"Wir sprechen die Giraffensprache", war eines der Trainingsobjekte, denn diese stehen für das friedvolle Miteinander, während der Wolf das gewaltvolle Auseinandersetzen verkörpert. Zur Vermittlung der Informationen kamen Handpuppen zum Einsatz. Mit Rollenspielen und Geschichten trainierten die Schüler wie sie friedvoll miteinander umgehen und gleichzeitig stark und selbstbewusst ihre eigenen Bedürfnisse äußern können. Dazu half das Vier-Schritte-Modell "Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte". Diese Strategien lernten die Schüler der dritten und vierten Klassen bereits im letzten Schuljahr kennen. Ihr Wissen wiederholten und vertieften sie heuer in drei Schulstunden. Damit es für alle immer mehr zur Selbstverständlichkeit wird, soll das Modell in den Schulalltag integriert werden.

Das Projekt wurde durch die Unterstützung von Elternbeirat, Eltern-Kind-Gruppe und der Firma Irlbacher ermöglicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.