Grüße aus dem Böhmerwald

Überwiegend bayerisch-böhmische Evergreens wurden von der Blaskapelle Stadlern unter Leitung von Franz Riedl (Zweiter von rechts) beim Kurkonzert auf der Seebühne im Hahnenweiher präsentiert. Franz Liebl (Zweiter von links) fungierte als Conferencier. Bild: gl
Lokales
Schönsee
08.07.2015
15
0

Beim Kurkonzert mit der Blaskapelle Weiding auf der Seebühne waren beim aufkommenden Nieselregen Regenschirme ein nützliches Requisit. Am Sonntag waren die Zuhörer beim Auftritt der Blaskapelle Stadlern froh über Sonnenschirme und die Schatten spendenden Bäume.

Die Bläser unter Franz Riedl, von Franz Liebl vorgestellt und durch das Programm geführt, begannen mit dem Marsch "Grüße aus dem Böhmerwald". Nachdem dessen Komponist Kurt Pascher als Nachfahre vom Gastwirt und Leiter der Musikkapelle sowie Ortsbetreuer Johann Spörl vom jenseits der Grenze liegenden Althütten (später in Aystetten bei Augsburg), dessen musikalisches Wirken fortsetzt, war auch die Melodienfolge und Musikrichtung der Bläser aus Stadlern beim Konzert vorgegeben.

Dazu kamen Melodien des unvergessenen Ernst Mosch mit der "Gartenpolka", dem Walzer "Grubenpferde" und die Polka "Egerland - Heimatland". Dazwischen der "Tiroler Marsch" (von Florian Pedarnig) und die "Chodounska-Polka" (Josef Poncar), die "Südböhmische Polka", "Gablonzer Perlen" und der Walzer "Abendstern" von Ernst Mosch. Es folgte der Marsch "Mein Heimatland" (Sepp Thaler), die "Anna-Polka" (Josef Hotovy) und die Polka "Auf der Vogelwiese" (Josef Poncar) sowie die Walzer "Böhmischer Wind" und Böhmerwald-Walzer, ebenfalls von Ernst Mosch.

Das Finale wurde mit dem "Deutschmeister-Regimentsmarsch" dem "Fuhrmanns-Marsch" und dem vielversprechend Ernst Mosch-Song "Bis bald auf Wiedersehn" eingeleitet, der wie weitere Titel gesanglich begleitet wurde. Die trotz der Sommerhitze zahlreichen Zuhörer, darunter Bürgermeisterin Birgit Höcherl und begleitende Fans der Blaskapelle, spendeten viel Beifall, wozu noch eine flüssige Spende kam.

Das nächste Kurkonzert wird bereits am Donnerstag, 9. Juli, von 19.30 bis 20.30 Uhr von den "Schönseer Stammtischmusikanten" und am Sonntag, 19. Juli, von 11 bis 12 Uhr von den "Dietersdorfer Altmusikanten" auf der Seebühne und bei schlechtem Wetter in der Aula der Volksschule angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.