Guckloch in ein Stück Grenzgeschichte, das unter die Haut geht

Guckloch in ein Stück Grenzgeschichte, das unter die Haut geht (kö) Vergangenheitsbewältigung um ein authentisches Stück Grenzgeschichte, um Liebe, Hass, Vertreibung und schließlich auch Versöhnung - meisterlich verpackt in eine Zeitreise, die unter die Haut geht: Am Freitagabend feierte das Freilichtspiel "Pascher - die Nacht der langen Schatten" bei Temperaturen um die 28 Grad eine rund um gelungene Premiere. Auch in der neunten Spielsaison und der 33. Auflage hat es nichts von seiner Anziehungskraft
Lokales
Schönsee
10.08.2015
6
0
Vergangenheitsbewältigung um ein authentisches Stück Grenzgeschichte, um Liebe, Hass, Vertreibung und schließlich auch Versöhnung - meisterlich verpackt in eine Zeitreise, die unter die Haut geht: Am Freitagabend feierte das Freilichtspiel "Pascher - die Nacht der langen Schatten" bei Temperaturen um die 28 Grad eine rund um gelungene Premiere. Auch in der neunten Spielsaison und der 33. Auflage hat es nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Über 700 Zuschauer spendeten den rund hundert Laiendarstellern für ihre geschlossene Leistung begeisterten Applaus. Unter den Zuschauern konnte Paschervereins-Vorsitzende und Bürgermeisterin Birgit Höcherl zahlreiche Ehrengästen willkommen heißen, darunter auch Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und Karl Holmeier sowie etliche Bürgermeister. Noch unter dem beklemmenden Eindruck des tragischen Ausgangs und den Folgen des geplatzten Viehschmuggels mussten die Gäste eine weitere Hiobsbotschaft verkraften. Die Premiere war zugleich eine Benefizveranstaltung für die schwer erkrankte tschechische Hauptdarstellerin Eva Forti aus Pilsen. Sie hatte sich als Wanka in 32 Aufführungen in die Herzen der Zuschauer gespielt. Ihre Rolle übernahm kurzfristig Magdalena Höcherl, die dafür nicht nur großen Applaus bekam. Andreas Ebnet überreichte ihr im Namen des Ensembles "ein kleines Geschenk für eine großartige Leistung". Mit einer weiteren Aufführung am vergangenen Samstag wurde die "Pascher-Saison" 2015 am Eulenberg auch gleich wieder beendet. (Seiten 31 und 39) Bild: Götz
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.