Im CeBB schmiegt sich Kunst an die Fassade
Musik in Farbe übersetzt

Für die Ausstellung "Farbe auf der Straße" hat sich die Südfassade des Centrum Bavaria Bohemia in eine bunte Leinwand verwandelt. Bild: eib
Lokales
Schönsee
10.10.2014
1
0
Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) leiht zum siebten Mal seine Außenfassade der Bildenden Kunst. Seit 2007 verwandelt sich jedes Jahr im Herbst die Wand in eine Galerie. Hans Eibauer, Leiter des CeBB, freute sich zusammen mit Kveta Monhartová, Kuratorin und stellvertretende Vorsitzende der Union der Bildenden Künstler der Region Pilsen, über viele Gäste bei der Eröffnung der Ausstellung "Farbe auf der Straße".

Unter den Besuchern waren auch deutsche und tschechische Künstler, die sich an dem internationalen Ausstellungsprojekt beteiligten. In Pilsen waren die Bilder bereits im August in einer Baulücke an einem gut erhaltenen Abschnitt der alten Stadtmauer zu bewundern. Am CeBB schmücken die großformatigen Werke die Südfassade entlang der Freyungstraße. Die Schöpfer der farbenfrohen Bilder sind Künstler aus Tschechien, Österreich, Finnland und von deutscher Seite aus Regensburg und Weiden.

Für die Kunstaktion wurde heuer von der Union der Bildenden Künstler das Thema Musik ausgegeben, angelehnt an das Jahr der Tschechischen Musik 2014. "Musik und Bildende Kunst haben viel gemeinsam. Sie brauchen keine Übersetzung, ergänzen sich bei Ausstellungseröffnungen und geben Impulse für andere Kunstrichtungen," begründete Kveta Monhartová, die Themenentscheidung bei der Eröffnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.