Josefa Sterr (90) freut sich über sieben Urenkel
Wegbegleiter "Arbeit"

Jubilarin Josefa Sterr sind die 90 Jahre nicht anzusehen, wenn sie zwischen Urenkel, Schwiegertochter, und Bürgermeisterin Birgit Höcherl (von rechts) steht. Im Hintergrund Sohn Willi sowie die Abordnung des Gartenbauvereins (links). Bild: gl
Lokales
Schönsee
15.12.2014
2
0
Als Josefa Sterr am Weißbachweg ihren 90. Geburtstag feierte, konnten sie, aufgrund ihres Aussehens und ihrer guten Verfassung, nur "Insider" auf Anhieb als Jubilarin erkennen. Mancher wäre sicher um Jahrzehnte daneben gelegen.

Dabei war die Arbeit schon in der Jugend ein ständiger Wegbegleiter der Jubilarin, als sie mit dem Geburtsnamen Treiber im "Laudan-Anwesen" in Friedrichshäng aufwuchs. Von den dortigen sieben Mädchen, so ihre vielsagende Information, "hatte jede einen Bruder". Dieser ist im Vorjahr verstorben, eine Schwester lebt noch. Am 13. Oktober 1950, führte der Dietersdorfer Willi Sterr seine Josepha in der Schwandorfer Kreuzbergkirche vor den Traualtar. Gemeinsam freuten sich die beiden über zwei Töchter und zwei Söhne sowie über neun Enkel. Doch trennte der Tod 2008 Josefa Sterr von ihrem Gatten.

Inzwischen hat die Jubilarin sieben Urenkel; mit allen feierte sie gemeinsam den markanten Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörten auch Stadtpfarrer Wolfgang Dietz und Bürgermeisterin Birgit Höcherl, die mit dem Vorstand des Dietersdorfer Gartenbauvereins aufkreuzte. Dazu kamen viele gute Bekannte, die persönlich und telefonisch gratulierten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.