Kunst im Leerstand

Lokales
Schönsee
04.11.2014
2
0
(kö) Ein großes "K" weist den Weg: Das CeBB präsentiert in Kooperation mit der Leerstandsoffensive vom 4. November bis zum Ende des Jahres Kunst in vier leer stehenden Schaufenstern. Seit Jahren leer stehende Schaufenster in der Hauptstraße und Vorstadt von Schönsee werden sich bis Ende des Jahres in Kunstgalerien auf Zeit verwandeln.

Heute um 17 Uhr startet die Kunstaktion vor dem früheren Feierfeil-Laden in der Vorstadt. Die Straßenvernissage, zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet im einstigen Geschäft der Familie Gradl in der Hauptstraße 40 mit einer kleinen Bewirtung der Stadt ihren Abschluss. Dazwischen wird beim früheren Laden der Familie Bayer und an den Schaufenstern des Geschäfts der Familie Geist Halt gemacht.

An jeder Station gibt es Informationen zu den Künstlern und ihren Werken, die in den leeren Schaufenstern präsentiert werden. Die Kunstwerke sind im November und Dezember im Vorbeigehen in den vier, mit einem großen pinkfarbenen "K" markierten ehemaligen Läden, zu sehen, ob auf dem Weg zum Einkaufen oder beim abendlichen Spaziergang. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Kunstschaufenster bis 21 Uhr beleuchtet und die Bilder und eine großes Objekt ins rechte Licht gerückt.

Ausstellungsorte (überall dort, wo das große "K" vor dem Haus steht): Vorstadt 3, Hauptstraße 3, Hauptstraße 6 und Hauptstraße 40. Ausstellende Künstler: Hildesuse M. Reige, Schönsee /München; Milan Duris, Pilsen; Kveta Monhartová, Pilsen; Jana Vacková, Pilsen; Helena Vendová, Pilsen und die Studenten Alena Krchová, Tereza Smucrová, Renáta Žáková, Dominika Hourová, Lenka Simecková, Alena Páníková, Michaela Peterková, Nikola Hrusková an der Westböhmischen Universität Pilsen, Fakultät für Kunst und Design mit Arbeiten aus dem Seminar unter Leitung von Barbara Salamounová.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.