Landrat lädt Pascher zur Brotzeit ein - "Festnahme" beim Freilichtspiel

Landrat lädt Pascher zur Brotzeit ein - "Festnahme" beim Freilichtspiel (mmj) Landrat Thomas Ebeling (Mitte) hat die an ihn gestellte "Auslösegeld-Forderung" beglichen. Nach der Aufführung des Pascher-Freilichtspiels im August wurde der Landkreischef Opfer der im Spiel mitwirkenden Grenzer, als bei ihm plötzlich die Handschellen klickten. Natürlich gab es damals unter allen Beteiligten eine Mordsgaudi ob diesem prominenten Fang; für die Freilassung wurde im Hof des Bergweberhauses ein Obolus ausgehandel
Lokales
Schönsee
13.11.2014
1
0
Landrat Thomas Ebeling (Mitte) hat die an ihn gestellte "Auslösegeld-Forderung" beglichen. Nach der Aufführung des Pascher-Freilichtspiels im August wurde der Landkreischef Opfer der im Spiel mitwirkenden Grenzer, als bei ihm plötzlich die Handschellen klickten. Natürlich gab es damals unter allen Beteiligten eine Mordsgaudi ob diesem prominenten Fang; für die Freilassung wurde im Hof des Bergweberhauses ein Obolus ausgehandelt. Kürzlich wurde dann diese Angelegenheit im Grenzwirtshaus Gerstmeier damit abgeschlossen, als Thomas Ebeling in Form einer Brotzeit die Forderung beglich. Selbstverständlich sorgte an diesem Abend neben der gesellschaftlichen Unterhaltung auch das Freilichtspiel selbst für Gesprächsstoff. Dazu passte besonders, dass Autor Martin Winklbauer anwesend war und dem Landrat den thematischen Aufbau von "Pascher - die Nacht der langen Schatten" und die Aufbereitung der eigenen Vergangenheit an der Grenze erläutern konnte. Dem Landrat wurde versichert, dass er kein zweites Mal in den Fängen der Grenzer am Eulenberg landen wird. Bild: mmj
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.