Machtsymbol mit Vitaminen

Auch ein praktischer Teil gehörte zu Roswitha Scheidlers Vortrag über Äpfel beim Frauenbund. Bild: gl
Lokales
Schönsee
12.10.2015
2
0

Der Apfel war schon 2000 Jahre vor Christus bekannt. Das belegen Funde aus Gräbern. Als Reichsapfel war er ein Sinnbild für Herrschaft. Und in vielen Märchen wie Redewendungen wie "in den sauren Apfel beißen" ist die Frucht präsent.

Das erfuhren die Besucher bei einem Vortrag mit dem Titel "Mit dem Apfel fit durchs Jahr". Referentin bei dieser Veranstaltung des Frauenbundes war Roswitha Scheidler, die seit 54 Jahren auf dem Scheidlerhof in der Nähe von Neustadt/WN lebt. Sie erläuterte den interessierten Zuhörern zunächst die Bedeutung des Apfels in Geschichte, Religion, Medizin und Ernährung. Dazu kamen eigene Erfahrungen, die sie ihren 85 Lebensjahren mit dem Apfel gesammelt hat.

Rohe Äpfel und Apfelkompott, so war von ihr zu erfahren, sind probate Mittel bei Magen-Darm-Problemen und enthalten viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Äpfel können zu Saft gepresst, zu Mus verarbeitet und in vielerlei Speisen eingesetzt werden. Dazu demonstrierte sie auch in der Praxis den vielfältigen Einsatz und bereitete für die Teilnehmer ein Apfel-Menü zu. So kochte sie eine Apfel-Curry-Cremesuppe, Ostfriesenreis mit Äpfeln und Rosinen, Apfel-Rohkost mit Gelber Rübe, Lauchgemüse mit Äpfeln und eine Apfelscharlotte.

Roswitha Scheidler händigte den Zuhörern auch die Rezepte dazu aus. Sie ist zudem Autorin eines Oberpfälzer Kochbuchs, in dem sie viele traditionelle Rezepte zusammengetragen hat. Nach einem kurzweiligen und interessanten Abend verabschiedete Frauenbund-Vorsitzende Hannelore Hopfner die Referentin mit einem kleinen Präsent.

Die nächste Aktion des Frauenbunds ist am Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr in der Pfarrkirche die Frauen-Gebetskette zum Sonntag der Weltmission unter dem Motto "Berufen, Gottes Heil zu verkünden". Dabei steht in diesem Jahr die Kirche Tansanias mit ihren engagierten Frauen im Mittelpunkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.