Melodien aus dem Grenzland

Es waren viele böhmische Melodien, die beim Kurkonzert von der Grenzlandblaskapelle Dietersdorf unter der Leitung von Markus Bayer (am Schlagzeug) für die vielen Musikfreunde dargeboten wurden. Bild: gl
Lokales
Schönsee
25.08.2015
2
0

Mit dem Marsch "Gruß an Böhmen" gab die Grenzlandblaskapelle Dietersdorf gleich beim Auftakt des Kurkonzerts die Musikrichtung vor. Ein Rekord auf der Seebühne passte auch gut zur Polka "Die Kapelle hat gewonnen".

Das Kurkonzert mit der Grenzlandblaskapelle Dietersdorf, auf der Seebühne im Schönseer Hahnenweiher, verzeichnete bei herrlichem Wetter einen Besucherrekord. Nicht nur alle Sitzplätze vor der Bühne, sondern auch die Ruhebänke unter den schattenspendenden Bäumen entlang des Gewässers waren belegt. Der musikalische Leiter Markus Bayer, der die Kapelle seit März dieses Jahres betreut, führte durch das Programm und war auch am Schlagzeug aktiv.

Nach dem Walzer "Rauschende Birken" und der Polka "Musikantensehnsucht" folgte der Marsch "Alte Kameraden", der Walzer "Böhmischer Wind" und die Polkas "Böhmische Liebe" und "Der Buntspecht". Ein solistischer Höhepunkt war die Polka "Posaunistentraum", wobei Dieter Zäch und Philipp Bauriedl als besondere Interpreten fungierten. Weiter ging es mit der "Garten-Polka" und der Polka "Böhmischer Traum". Zum reichlichen Beifall kam auch eine kredenzte flüssige Spende, für welche beim "Prosit" auch die Stimmen der Akteure zum Einsatz kamen.

Auch der Schlusstitel mit der Polka "Bis bald auf Wiedersehn" erinnerte an den unvergessenen Ernst Mosch. Die Musikfreunde können die Bläser der Grenzlandblaskapelle sicher bald nicht nur wiedersehen, sondern auch hören. Der Klangkörper kann 2016 sein 60-jähriges Bestehen feiern und wartet sicher nicht nur dort mit vielen musikalischen Highlights auf.

Was die noch ausstehenden drei sonntäglichen Kurkonzerte anbelangt, ist es am 30. August die Volkstanzgruppe Schönsee mit ihren vielseitigen Darbietungen. Es folgen am 6. September die Blaskapelle Stadlern und am 13. September zum Abschluss die Blaskapelle Weiding. Dies jeweils von 11 bis 12 Uhr auf der Seebühne oder bei schlechtem Wetter in der Aula der Volksschule.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.