Melodien und Lichter verzaubern am Ufer

Showtime auf der Bühne, mit einem tschechischen Geiger mitten im See.
Lokales
Schönsee
27.07.2015
7
0

Das Seefest 2015 reiht sich unter den schönsten Sommerfesten Ostbayerns ein. Rund 12.000 Besucher, darunter viele Familien mit Kindern, strömten nach Schönsee. Bevor das Brillant-Feuerwerk in den Bann zog, wurden Augen und Ohren bei der Seefest-Show zart umschmeichelt.

In der Seerosen-Stadt war am Sonntag wieder für alle Generationen etwas geboten. Den Höhepunkt des Programms bildete ein junger talentierter Geiger aus Pilsen, der auf einem Podest im Wasser seine Melodien um den Hahnenweiher schickte. Bereits in den Vormittagsstunden bot ein Trödel- und Kunsthandwerkermarkt im Kurpark-Areal viele sehenswerte nostalgische Gegenstände und Raritäten. Die Jugend konnte sich beim Schlauchbootfahren mit der Bundeswehr-Patenkompanie, an Hüpfburgen, Schwimm-Ballons, in der Kindereisenbahn und am Bungee-Trampolin sowie bei Wettbewerben erfreuen.

Blaskapellen und Bands

Den musikalischen Reigen eröffneten die Altmusikanten aus Dietersdorf auf der Rathausbrücke sowie die Blaskapelle Chodovarka beim Centrum Bavaria Bohemia (CeBB), danach spielte auf der Hauptbühne am Südufer des Hahnenweihers die Blaskapelle aus Weiding auf und auf der kleinen Seebühne die Grenzlandblaskapelle Dietersdorf. Dazu kam beim Feuerwehrhaus die Formation "Freistaat life" und am Nordufer die Band "O.B.T", während am Abend die Bands "Format C" auf der Aschabrücke und "Richie & the Elevators" auf der großen Seebühne aufspielten. Dazu kam in der Kurpark-Arena eine "Open-Air-Disco", die letztlich den besonderen akustischen Melodienmix überlagerte.

Rund 12.000 Besucher, darunter viele Familien mit Kindern, strömten nach Schönsee. Bevor das Brillant-Feuerwerk in den Bann zog, wurden Augen und Ohren bei der Seefest-Show zart umschmeichelt. Bilder von Gerhard Götz


Das kulinarische Angebot ließ wieder kaum zu wünschen übrig und wurde von einem Dutzend Vereinen und örtlichen Organisationen in den Biergärten und Verkaufsständen in einer großen Vielfalt angeboten. Dazu kam der Auftritt einer Tanzgruppe, während Stelzengänger und Trommlergruppen durch die acht Biergärten zogen. Es fehlte auch nicht das von Bürgermeisterin Birgit Höcherl moderierte Fischerstechen. Von den beteiligten sechs Mannschaften, davon drei von der Patenkompanie, zeigten letztlich die Motorradfreunde Dietersdorf das beste Stehvermögen.

Dank an Vereine

Während die Besucher zunächst durch das Festareal schlenderten, waren bei Einbruch der Dunkelheit selbst alle Stehplätze rund um den Hahnenweiher belagert. Zu den bunten Lichterketten kamen Schwimmlichter und weitere Leuchtkörper, die sich zu einem Lichterglanz addierten. Mit Scheinwerfern wurden die Bäume am Ufer, daran auch die Relikte der Klöppeltage, angestrahlt. "Schönsee grüßt seine Gäste" verkündete ein Boot entlang des Ufers.

Den Klängen und Gesängen von den Kapellen und Bands aus allen Richtungen folgten dumpfe Trommelschläge. Begrüßungsworte von Bürgermeisterin Birgit Höcherl leiteten den Seefest-Höhepunkt ein. Diese galten den Gästen auch aus dem Nachbarland, besonders aber den politischen Mandatsträgern sowie Bürgermeisterkollegen. Sie dankte den Vereinen für ihr Angebot, dem Bauhof und der Verwaltung und Helfern bei den Vorbereitungen insbesondere der Patenkompanie, Feuerwehr, Rotkreuzgemeinschaft und der Polizei für den Einsatz für die Sicherheit. Danach kündigte sie mit Krystof Kohout einen jungen talentierten Geiger aus Pilsen an, dessen Vortrag mit viel Beifall bedacht wurde. Das Brillantfeuerwerk war wieder überragend und erhellte über einen langen Zeitraum den Nachthimmel.

Der Einladung zum Bürger- und Seefest 2016 fügte Höcherl auch eine solche zum Besuch des Pascher-Freilichtspiels am 7. und 8. August 2015 am Eulenberg an.

___

Bildergalerie im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/schoenseefest-2015
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.