Mit Abstand bestes Ergebnis

Die neugewählte Führung des CSU-Ortsverbandes mit der Vorsitzenden Birgit Höcherl (vorne Mitte), MdL Alexander Flierl (links) und dem CSU-Ehrenvorsitzenden Josef Irlbacher (hinten, Vierter von links) kann mit dem bisher Erreichten zufrieden sein. Bild: mmj
Lokales
Schönsee
08.04.2015
3
0

Die CSU hat bei den Wahlen im vergangenen Jahr hervorragende Ergebnisse erzielt. Für alle gilt aber: "Nach der Wahl, ist vor der Wahl."

Die Ergebnisse der Wahlen auf kommunaler Ebene, in Bayern und im Bund, fanden im Rückblick bei der Ortshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes eine besondere Betrachtung. Ortsvorsitzende und Bürgermeisterin Birgit Höcherl, der CSU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Hans Schieber, und Kreisvorsitzender MdL Alexander Flierl nahmen dazu Stellung.

Gute Zusammenarbeit

Birgit Höcherl erinnerte an die Versammlungen des Ortsverbandes im Stadtgebiet und dankte nochmals allen Kandidaten, die sich auf der Liste der CSU bei der Kommunalwahl zur Verfügung stellten. Der Ortsverband könne mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Sie selbst war über ihr Ergebnis bei der Wahl zum Kreistag sehr überrascht, da sie von einem schier aussichtslosen Platz 36 auf der Kandidatenliste in die Reihe der CSU-Kreisräte gewählt wurde. Im Kreistag vertrete sie ihre Fraktion in die Ausschüssen für Planung und Bau, sowie für Kreisentwicklung, Umweltschutz und Touristik. Mit Landrat Thomas Ebeling und Fraktionssprecher Alexander Flierl gebe es beste Zusammenarbeit.

Beim Ferienprogramm habe der Ortsverband eine Fahrt nach Regensburg mit Besichtigung von Schloss St. Emmeram angeboten. Das traditionelle "Gans-Auskarten" um den 11. November sei seit Jahren eine nicht nur von den Mitgliedern gerne besuchte Veranstaltung, die Albert Hecker wieder bestens vorbereitete. In Auszügen umriss Höcherl aktuelle Themen der Stadtpolitik. Sie verwies auf intensive Verhandlungen bezüglich des alten Schulgebäudes. Ein Konzept für den EFRE-Wettbewerb wurde eingereicht. Die Ausschreibungsphase zum Thema "Breitband" läuft. Derzeit gebe es mit einem Architekturbüro Überlegungen für eine Neugestaltung des Moorbadgeländes.

Der Verein "Nachbarschaftshilfe im Schönseer Land e.V." ist bereits aktiv und eröffnet in diesen Tagen sein Büro im Hutschahaus. Im Juni finden die ersten "Schönseer Klöppeltage" statt. Die Bürgermeisterin erwähnte weiter den Abschluss der Deponiesanierung an der Straße nach Eslarn, Sanierungsmaßnahmen am Feuerwehrhaus in Schönsee und die Anschaffung des Hilfeleistungsfahrzeug für die Stützpunktwehr. Die Planfeststellung für die Staatsstraße 2159 sollte heuer abgeschlossen werden können.

Stadtrat Hans Schieber blendete auf die Kommunalwahl im vergangenen Jahr zurück. Die CSU habe mit großem Abstand das beste Ergebnis aller fünf Wahlvorschläge erzielt. Sie stelle fünf Stadträte und neben Bürgermeisterin Birgit Höcherl mit Josef Irlbacher auch den zweiten Bürgermeister. "Zu den Stadträten aus Dietersdorf, Gaisthal-Rackenthal und der SPD haben wir ein sehr gutes und konstruktives Verhältnis" sagte der CSU-Fraktionsvorsitzende. In vernünftigem Umgang werde immer versucht das Beste für die Bürger zu erreichen.

Vertrauensbeweis

Die Neuwahl brachte einen einstimmigen Vertrauensbeweis für Birgit Höcherl als Vorsitzende (siehe Info-Kasten). In Anlehnung an Aussagen beim Fußball "an dem was erreicht worden ist, darf man sich nicht ausruhen", blickte CSU-Kreisvorsitzender MdL Alexander Flierl auf die herausragenden Ergebnisse für die CSU zurück. Im Kreistagsergebnis von Birgit Höcherl zeige sich ihre positive Arbeit in Schönsee, die auch außerhalb des Schönseer Landes Beachtung finde. Thomas Ebeling habe als Landratskandidat im Wahlkampf überzeugt. In seiner Arbeit als Landrat habe er ein Augenmerk auf alle Regionen des Landkreises. "Die Bürgermeisterin setzt sich zum Wohl der Stadt viel ein", meinte Ehrenvorsitzender Josef Irlbacher. Er stelle sich vor, dass die Arbeit im Ortsverband verstärkt auf mehrere Schultern verteilt werde. Weiter unterstrich Irlbacher die positive Arbeit von Staatsministerin Emilia Müller und den Abgeordneten im Stimmkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.