Musical "Some like it hot" beeindruckt Besucher aus Deutschland bei Kulturtour
Melodien im neuen Ambiente

Das Neue Theater in Pilsen mit seiner modernen Fassade weckte bei den Gästen aus Schönsee und Umgebung schon mal die Vorfreude auf die Kulturhauptstadt Pilsen 2015. Bild: eib
Lokales
Schönsee
15.12.2014
0
0
"Some like it hot" lautete die Devise für die CeBB-Kulturtour. Denn es ging im voll besetztem Bus ins vorweihnachtliche Pilsen zur Musicalpremiere mit eben diesem Titel.

Zeit blieb aber auch für den Weihnachtsmarkt und das individuelle Erkunden der Stadt. Eine größere Gruppe schloss sich Gabi Dlubal und Kamila Spichtinger an, die zu einer spontanen Innenstadtführung einluden. Beim Spaziergang über den Weihnachtsmarkt am Hauptplatz lockten die Glühwein- und Essensstände zu einer Pause. In der Mitte des Platzes herrschte rund um einen Pferch mit Schafen und der Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Holzfiguren viel Andrang. Immer wieder bimmelte die Weihnachtsglocke, die Kinder auf der großen hölzernen Brücke zum Läuten brachten.

Am Abend ging es hinüber zum Neuen Theater am Rand der Altstadt zur Musicalpremiere von "Some like ist hot". Schnell war zu spüren, dass die gelungene Inszenierung für beste Stimmung unter den Gästen sorgte. Die moderne Atmosphäre des im September eröffneten Neuen Theaters bildete einen interessanten Gegensatz zum altehrwürdigen J.K.Tyl- Theater. Beide Häuser werden unter einer Führung von der Stadt betrieben und bieten zukünftig den Theaterbesuchern parallel ein anspruchsvolles Programm.

Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) konzentriert sich kommendes Jahr bei den Kulturtouren auf die Programmhighlights von Pilsen 2015. Die erste Fahrt geht zur Eröffnungsfeier der Kulturhauptstadt am 17. Januar. Eine Übersicht über die geplanten Touren ist im Internet unter www.bbkult.net veröffentlicht. Ansprechpartnerin im CeBB ist Susanne Setzer, Telefon 09674-924879 und Mail: susanne.setzer@cebb.de
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.