Nachtwächter führt durch nächtliches Kallmünz
Mit Schandgeige

Die Feuerwehrsenioren aus Schönsee und dem Umland wurden bei der Nachtwächterführung in Kallmünz bei einer Vorführung über die frühere Anwendung der Hals-oder Schandgeige informiert. Bild: gl
Lokales
Schönsee
24.10.2014
9
0
Wie in alten Zeiten hat Kallmünz wieder einen Nachtwächter. Er macht aber nicht wie früher mit Hornruf und Gesang auf die Uhrzeit und so mancherlei Gefahren aufmerksam. Neuerdings führt er, originell mit Hellebarde bewaffnet, Gruppen durch die Straßen unter der mächtigen Felsenformation mit der Burgruine, um über die Geschichte des Marktes am Mündungswinkel von Vils und Naab zu informieren.

So war es mit den Feuerwehrsenioren absolut kein Gesindel, das er mit Hörnerklang ankündigte und begrüßte. Sie begleiteten den Nachtwächter bei seinem täglichen und gefährlichen Rundgang. Er erzählte dabei etwas von seiner Arbeit, brachte ihnen die Geschichte von Kallmünz näher und erzählte auch einige originelle Anekdoten von Kallmünzer Bürgern.

Er wurde dabei unterstützt von der Tourismusvereinsvorsitzenden Rosa Donauer mit einigen Sketschen über die geschichtlichen Ereignisse, wobei auch die Bestrafung mit einer Schand- oder Halsgeige enthalten war.

Beeindruckend waren auch die an steil aufragenden Felsen geschmiegten Häuser, die nicht ohne Gefahren bewohnt werden können und einer dauernder Beobachtung bedürfen. Darunter die Steinerne Brücke als Sehenswürdigkeit und teils herkömmliche enge Straßen. Organisator Siegfried Hammerer, der wieder als Busfahrer fungierte, hatte mit der Kallmünzer Nachtwächterwanderung wieder ein interessantes Ziel gefunden.

Auch die nächste Aktion der Feuerwehrsenioren aus Schönsee und Umgebung steht mit einer historischen Brauereiführung mit Darbietungen beim "Rhanerbräu" am Donnerstag, 20. November, schon fest. Abfahrt ist um 18 Uhr beim Feuerwehrhaus in Schönsee, die Führung beginnt um 19 Uhr. Anmeldungen sind wieder beim Mitorganisator Hans Aschka, Telefon 09674/296 (Geschäft) oder 1217 (privat) möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.