Neue Fahrzeuge für Feuerwehr und Bergwacht übergeben
Jetzt mit Segen in den Einsatz

Bürgermeisterin Birgit Höcherl übergibt die Schlüssel für das neue Fahrzeug an Kommandant Hubert Flöttl. Er reichte sie später an Fahrer Michael Flöttl (rechts im Hintergrund) weiter. Bild: gl
Lokales
Schönsee
25.09.2014
43
0
Die Rettungs- und Hilfsdienste im Schönseer Land gehen bestens gerüstet in kommende Einsätze: Ausgestattet mit dem kirchlichen Segen können die Feuerwehr Schönsee und die Bergwachtbereitschaft Schönseer Land nun mit ihrem neuen Fahrzeugen ausrücken.

Beim Gottesdienst zur Eröffnung der Aktionswoche der Feuerwehren (NT berichtete) segnete Stadtpfarrer Wolfgang Dietz die neuen Rettungsfahrzeuge. Prächtig geschmückt waren diese unter den Fahnen der Stadt Schönsee, der Feuerwehr und der Bergwacht aufgefahren, als die Blaskapellen Dietersdorf und Weiding mit dem Choral "Die Himmel rühmen" die Feierstunde einläuteten.

Nach der Eröffnung durch Feuerwehrvorsitzenden Xaver Bayer ging Kreisbrandinspektor Johann Gietl auf die Notwendigkeit ein, die Ausrüstung der Hilfsorganisationen stets dem technischen Fortschritt anzupassen. Der kirchlichen Segnung durch Stadtpfarrer Dietz schloss sich die Vorstellung der neuen Fahrzeuge an. Kommandant Hubert Flöttl erläuterte die Eckdaten und das ausgereifte Leistungspensum des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) 20/16. Für die Bergwacht schilderte Bereitschaftsleiter Dieter Güll die Einsatzmöglichkeiten mit dem neuen Allradfahrzeug "ATV Can-AM Outlander" sowie dem Nutzfahrzeug "VW Amarok".

Bürgermeisterin Birgit Höcherl bedankte sich für die gewährten Förderungen durch Freistaat und Landkreis und würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der Rettungskräfte. Der Stadtrat habe sich die Entscheidungen für die Investition nicht leicht gemacht, sie aber auch im Hinblick auf eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den Feuerwehr des Nachbarlandes getroffen. Schließlich übergab sie die Schlüssel für das HLF an Kommandant Hubert Flöttl, der sie an Fahrzeuglenker Michael Flöttl weiterreichte. Zu den Klängen von Bayernhymne und Deutschland endete eine für die Sicherheit der Bevölkerung bedeutende Feierstunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.