Neuer Verein "Zukunft in Würde" unterstützt Menschen in Indien - Spenden für Schulbesuch sammeln
Mit Bildung selbst aus dem Elend befreien

In Anwesenheit von Pfarrer Tharmakkan Pennoraj (links) und Vorsitzender Maria Sterr (Dritte von rechts) übergab Barbara Wirnshofer symbolisch einen Spendenscheck an Schatzmeister Willibald Nesner. Bild: mmj
Lokales
Schönsee
13.11.2014
4
0
"Zukunft in Würde" - Unter diesen Namen wurde auf Initiative von Pfarrer Tharmakkan Pennoraj im Vorjahr ein Verein gegründet. Ziel ist es, in Indien das Bewusstsein um die eigene Würde des Menschen zu stärken. Ferner erhoffen sich die Mitglieder, dass im Heimatland des Pfarrers die Gesetze und die Rechtssicherheit geachtet werden. Ausbeuterische Strukturen sollen überwunden und die Möglichkeit zum sozialen Aufstieg unterstützt werden.

Wenn Pfarrer Pennoraj vom Leben in dem bevölkerungsreichen Land erzählt, merkt man ihm an, dass er voller Sorge um die Lebensqualität vieler seiner Landsleute ist. In Indien hindern Kastendenken und wenig hinterfragte Traditionen Millionen Menschen daran, sich selbst aus dem Elend zu befreien.

Der Anstoß zum Aufbruch in eine menschenwürdige Zukunft könne nach seiner Überzeugung nur durch bessere Bildung kommen. Mit gut durchdachten Projekten und kompetenten Leuten vor Ort ließen sich schon mit bescheidenen Mitteln langfristige Erfolge erzielen. Pfarrer Pennoraj stammt selbst aus einer armen Fischerfamilie; ihm wurden aber Schulbesuch und Studium ermöglicht.

Derzeit ist der Geistliche als Pfarrer in Parkstein tätig und mildert so auch in der Diözese Regensburg den Priestermangel mit ab. Die während seiner Aushilfstätigkeit in Schönsee gewachsenen Verbindungen zu Pfarrangehörigen veranlasste eine Gruppe Schönseer Frauen dazu, den Erlös über 750 Euro aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf beim Seefest dem Verein "Zukunft in Würde" zur Verfügung zu stellen. Damit soll die Arbeit des Priesters in seiner Heimat, vor allem zum Wohl von Kindern und alten Menschen unterstützt werden. Die Verantwortlichen im Verein weisen darauf hin, dass jede Spende, die auf das Konto von "Zukunft in Würde e.V." bei Raiffeisenbank im Naabtal, Iban DE58 7506 9171 0003 7254 72, eingeht, über Pfarrer Tharmakkan Pennoraj direkt den Menschen in Indien zugute kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.