Obstsalat, Wichtel und Gesang

"Der Herbst ist da" sangen alle Schüler beim Herbstfest in der Aula vor ihren Eltern. Bilder: gl
Lokales
Schönsee
11.11.2015
16
0

Hochbetrieb gab es beim Herbstfest an vier Stationen in der Grundschule mit derzeit 91 Schülern in insgesamt fünf Klassen. Sie boten ein buntes Programm in der geräumigen Aula der Schule.

Neben den Lehrkräften und Rektorin Maria Pfistermeister waren besonders die Fachlehrerinnen für Werken und Gestalten, Irmgard Braun und Maria Braun, sowie neben den Mitgliedern des Elternbeirats auch Hausmeister Bernhard Treiber und Sekretärin Olga Uhlemann gefordert.

Schätzwettbewerb

Eine der Stationen war die Schulküche, wo der Elternbeirat unter Irmgard Horn bei der Herstellung von Obstsalat und Butterwaffeln, auch mit modernem Gerät, Regie führte. Im Handarbeitsraum wurden unter Leitung von Maria Braun Eulen aus natürlichen Materialien hergestellt und im Werkraum mit Irmgard Bayer und der Elternbeiratsvorsitzenden Stefanie Baumann künstlerische Holzwichtel. In der Turnhalle gab es bei Gemeindeassistentin Antonia Meier und Elternbeiratsmitgliedern herbstliche Spiele wie Tannenzapfenweitwurf und einen Schätzwettbewerb, wobei es um die Anzahl von Maronen in einem Gefäß ging.

Ein gewisser Höhepunkt war dann der Abschluss in der Aula der Schule, wobei Rektorin Maria Pfistermeister das Herbstfest als Fortsetzung der Tradition bezeichnete. Dabei sangen alle als Einstimmung gemeinsam das Lied "Der Herbst ist da". Die Klasse 2 folgte mit einem "Herbst-Abc" und danach die Klasse 3b mit dem Lied "Der Regenkanon". Regengedichte waren von der Klasse 4 zu hören und von der Klasse 1 das Lied "Was bringt uns der Herbst". Die Klasse 3a wartetet mit einem Rollenspiel über das "Herbstlaub" auf und die Klasse 4 mit dem Lied "Der Wind". Viele Ereignisse im Herbst waren damit abgedeckt.

Zum Schätzwettbewerb um die Zahl der in einem Behälter enthaltenen Maronen stellte Stefanie Baumann als Organisatorin fest, dass die Schüler besser als die Lehrkräfte waren. Zoe Utz lag mit 99 Früchten ganz richtig, doch weitere Schüler lagen ganz nahe daran; bei den Lehrkräften war es die Rektorin. Diese dankte abschließend allen Schülern und deren Eltern für das vorbereitende Sammeln von herbstlichen Gegenständen, der Familie Ring für die Bereitstellung der Holzgrundlagen, insbesondere aber den 15 Eltern für die Hilfe und dem Hauspersonal für den begleitenden Service.

Weihnachtsfeier

Die Elternbeiratsvorsitzende Stefanie Baumann bedachte sie mit einem Geschenk. Als nächste Aktion unter der Regie der Eltern kündigte Maria Pfistermeister am 23. Dezember die traditionelle Weihnachtsfeier an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.