Pascherverein vermittelt Kindern die Tradition des Kartoffelfeuers

Pascherverein vermittelt Kindern die Tradition des Kartoffelfeuers (gl) Früher waren es zur Herbstzeit die Kartoffelfeuer auf den Feldern, die die Ernte der kostbaren Knolle mit dem Geruch des verbrannten Krautes verkündeten. Beim Ferienprogramm der Stadt Schönsee war es der Pascherverein Schönseer Land, der mit einem Kartoffelfeuer beim Grenzwirtshaus Gerstmeier in Friedrichshäng daran erinnerte. Es waren wieder zahlreiche Kinder und auch Eltern, die diese Traditionsveranstaltung nutzten. Franz Holler,
Lokales
Schönsee
14.09.2015
8
0
Früher waren es zur Herbstzeit die Kartoffelfeuer auf den Feldern, die die Ernte der kostbaren Knolle mit dem Geruch des verbrannten Krautes verkündeten. Beim Ferienprogramm der Stadt Schönsee war es der Pascherverein Schönseer Land, der mit einem Kartoffelfeuer beim Grenzwirtshaus Gerstmeier in Friedrichshäng daran erinnerte. Es waren wieder zahlreiche Kinder und auch Eltern, die diese Traditionsveranstaltung nutzten. Franz Holler, der Wirt vom Grenzwirtshaus sowie Vorstandsmitglied im Pascherverein, hatte wieder ein Feuer vorbereitet, hieß die Anwesenden willkommen. Er dankte für die Zusammenarbeit bei den Vorbereitungen. Es waren wieder in Alufolie verpackte Kartoffel vorbereitet. Diese wurden im Feuer gegart und aus bereitliegenden Stecken konnte knuspriges Stockbrot gebacken werden. Die später hinzukommende Vereinsvorsitzende und Bürgermeisterin Birgit Höcherl freute sich nicht nur über die Atmosphäre, sondern auch über den Besuch von MdL Alexander Flierl mit Söhnen, die sie unter den Anwesenden begrüßte. Zum Angebot für die Kinder gehörte auch eine Rundfahrt mit einem Gefährt, welches von einem Quad gezogen wurde. Bild: gl
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.