Statt der Bälle fliegen die Kugeln

Einen sauberen Anblick bietet das künftige Schützenheim in der Nähe der Freibadanlage. Bild: mmj
Lokales
Schönsee
24.02.2015
0
0

Hunderte von Arbeitsstunden haben Mitglieder des Schützenvereins 1893 in den Umbau des ehemaligen Tennisheims investiert. Und bestimmt ist es nicht weniger Zeitaufwand, der bis zur Fertigstellung noch notwendig ist, damit im Herbst das Schützenheim fertig ist.

Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hatten die Schützen ohne Gegenstimme im Oktober 2013 der Führungsmannschaft für die Planungen einer eigenen Unterkunft grünes Licht gegeben.

Ergebnisse von Verhandlungen mit der Stadt und Gespräche mit dem Schützengau bekräftigten die Vorstellung, in der Nähe des Freibads eine eigene Bleibe Realität werden zu lassen. Mitglieder und viele Helfer aus dem Bekannten- und Verwandtenkreis von Vereinsangehörigen verbringen seit Beginn der Maßnahme oft jede freie Stunde auf der Baustelle.

Ob für Mauerer-, Zimmerer- oder auch Dachdeckerarbeiten - immer wieder fanden sich bisher Personen, die den Verein uneigennützig mit unterstützen. Verschiedene Auflagen, die vor dem Bau nicht abzusehen waren, hatten im Zeitplan doch so manche Bremsspur hinterlassen oder bei den Planungen ein Umdenken gefordert.

Innenausbau gestartet

Dennoch ist man sicher, dass in der zweiten Jahreshälfte die Baumaßnahme abgeschlossen ist. Am vergangenen Samstag wurden mit der Montage der Beleuchtung die Außenarbeiten am Gebäude fertiggestellt. "Jetzt wird sich voll auf den Innenausbau konzentriert", äußerten sich Schützenmeisterin Claudia Süß und Wolfgang Wild auf der Baustelle. Die Wärmedämmung und der Heizungsbau gestaltet sich noch zeitintensiv. Dennoch sehen die Schützen langsam das sprichwörtliche "Licht am Ende des Tunnels". Immerhin können alle Helfer mit dem bisher Erreichten voll zufrieden sein. Dem Ziel, ein eigenes Heim zu bekommen, kommen sie immer näher. Die vier Schießstände für Luftgewehr und die Möglichkeit, künftig auch mit einem Zimmerstutzen schießen zu können, sollte für alle zusätzlicher Ansporn bei den Arbeiten sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.