Um Nachwuchs ist es gut bestellt

Die Siegerehrung zur Lagerolympiade bildete den Höhepunkt des Zeltlagers der Feuerwehrjugend des Landkreises. Dazu hatte sich auch die Feuerwehrführung des Landkreises eingefunden. Bilder: hfz
Lokales
Schönsee
13.08.2015
2
0
 
Bei der Lagerolympiade musste mit Staffelskiern eine bestimmte Strecke zurückgelegt werden.

Die erste Ferienwoche verbrachten 145 Feuerwehranwärter mit 75 Betreuern beim traditionellen Jugendfeuerwehr-Zeltlager im Schönseer Land bei der Feuerwehr Schwand/Laub. Das diesjährige Motto lautete: We love to entertain you.

Mit von der Partie waren die Feuerwehren Dietldorf, Niedermurach, Oberköblitz, Schönsee, Neukirchen-Balbini, Dietersdorf, Altenschwand, Wackersdorf, Frotzersricht, Stulln, Schwand/Laub, Stadlern, Schmidgaden, Teublitz, Steinberg am See, Schwarzhofen, Haag, Kemnath bei Fuhrn und Pertolzhofen, Aus dem Landkreis Cham nahm eine Gastgruppe der FFW Schönau teil.

Die Jugendfeuerwehr im Landkreis Schwandorf mit Kreisjugendfeuerwehrwart KBM Christoph Spörl und seiner Führungsmannschaft hatte im Vorfeld in Zusammenarbeit mit der FFW Schwand/Laub, an der Spitze Kommandant Gerhard Ebnet und Jugendwart Christian Ostermeier, ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm ausgearbeitet.

Nach Pilsen

Bürgermeisterin Birgit Höcherl hatte das Wetter als Schirmherrin voll im Griff. Strahlender Sonnenschein und tropische Temperaturen sorgten für angenehmes Badewetter und ein gelungenes Zeltlager. Nachdem der erste Tag nur zur Anreise und dem Aufbau der Zelte und Infrastruktur geplant war, ging es am zweiten Tag in die benachbarte Tschechische Republik.

Eine Führung durch den historischen Stadtkern von Pilsen und ein Besuch der Pilsener Berufsfeuerwehr mit Besichtigung der Feuerwehrwache waren Hauptpunkte des Ausflugs ins Nachbarland. Ein Besuch im Pilsener Zoo rundete den Tag ab. Jeden Abend standen für die Jugendlichen verschiedene Spiele auf dem Programm, die Feuerwehrwissen, Geschicklichkeit oder Allgemeinwissen erforderten. Für die Ausarbeitung und Moderation war Tobias Sebast verantwortlich, der von Jugendwartsprecher Sebastian Meier unterstützt wurde.

Lagerolympiade

Am dritten Tag führte die Lagerolympiade die Jugendlichen um das Zeltlager an verschiedene Stationen, die Teamarbeit und Fitness erforderten, um beim Lösen der Aufgaben höchstmögliche Platzierungen zu erreichen. Auch Landrat Thomas Ebeling ließ es sich nicht nehmen, einen Abstecher in den östlichen Teil des Landkreises zu unternehmen und sich von der ausgezeichneten Jugendarbeit in den Jugendfeuerwehren zu überzeugen. Primiziant Martin Popp aus Leonberg zelebrierte den Lagergottesdienst, der von einem Chor aus singfreudigen Teilnehmern des Zeltlagers musikalisch umrahmt wurde. Martin Popp nutzte die Möglichkeit, das Umfeld seiner neuen Wirkungsstätte kennenzulernen - er wird ab September als Kaplan in Oberviechtach seelsorgerisch wirken.

Um das Warten auf die Siegerehrung am Abschlussabend zu verkürzen, veranstaltete die Lagerleitung ein Lebendkickerturnier und ein Bierkistlstapeln, das von der FFW Schönsee mit der Drehleiter unterstützt wurde. Für den Abschlussabend waren zahlreiche Kreisbrandmeister und Kreisbrandinspektoren der Landkreisführung um Kreisbrandrat Robert Heinfling, dem zuständigen Kreibrandinspektor Richard Fleck und Ehrenkreisbrandrat Siegfried Hammerer angereist,um ihre Verbundenheit mit der Jugendfeuerwehr zu zeigen. Erinnerungspräsente gab es für die ausrichtende Feuerwehr Schwand/Laub. Für bemerkenswerte Einzelleistungen in der Jahrgangswertung erhielten die Erstplatzierten Erinnerungspokale.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.