Vorletzter Musikantenstammtisch der Schönseer Stammtischmusikanten - Blick auf Natur und ...
Zünftige Blasmusik im Stodl am Schlagbaum

Das rustikale Umfeld beim "Musikantenstammtisch" im Grenzwirtshaus Gerstmeier in Friedrichshäng vermittelte Erinnerungen an die früheren ungezwungenen Wirtshausunterhaltungen. Bild: gl
Lokales
Schönsee
08.09.2015
1
0
Der vorletzte Musikantenstammtisch der Schönseer Stammtischmusikanten, einem Zusammenschluss aktiver und ehemaliger Bläser, spielte sich in rustikaler Umgebung ab. Damit alle Freunde dieser altherkömmlichen Unterhaltungsart Platz finden konnten, hatten die Wirtsleute vom unmittelbar am Schlagbaum befindlichen Grenzwirtshaus Gerstmeier den "Stodl" umfunktioniert.

Die Stammtischmusikanten, diesmal mit Hans Hermann, Werner Eder, Marina Zilk, Stephan und Ernst Vogl, Reinhard Zilk, Josef Fuchs, Franz Riedl und Michael Ebnet auf Flügel- und Tenorhorn, Klarinette, Tuba und Schlagzeug sorgten mit dem "Stammtischmarsch" für eine originelle musikalische Einstimmung.

Heimatdichter und Mundartinterpret Andreas Ebnet, der wieder in einigen Reimen die Heimat, Natur und das Brauchtum vorstellte, kündigte auch die Beiträge der Gastinterpreten an. Dies waren diesmal der "Lacher Franz" aus Hoffeld auf der Harmonika und mit sinnigen Liedern sowie Alfons Höllerl (Lindau) mit dem Akkordeon, während Alois Stadler (Weiden) mit zünftigen Trinksprüchen aufwartete. Es folgten altbekannte Melodien, die mit Sicherheit früher schon im Grenzwirtshaus Gerstmeier für die Gäste von diesseits und jenseits der Grenze aufgespielt wurden. Dass sie gut ankamen, zeigte der Beifall der teilweise weit angereisten Musikfreunde. Noch einmal laden die Stammtischmusikanten in diesem Jahr zum "Musikantenstammtisch" ein. Dies am Samstag, 3. Oktober, um 20 Uhr im Gasthof "Lindauer Wirt", einer Begegnungsstätte für Gäste aus Eslarn und dem Nachbarlandkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.