Vortrag beim Frauenbund rückt Kaffee in Blickpunkt
Bestes aus der Bohne

Lokales
Schönsee
30.09.2014
0
0
Beim "Literarischen Kaffeeklatsch" des Frauenbundes gab es viel Wissenswertes über das beliebte aromatische Getränk zu erfahren. Unterhaltsam vermittelte Referentin Gisela Niklas-Eiband alles Mögliche über Kaffee.

So sei der Kaffee, der Legende nach, im neunten Jahrhundert von einem Ziegenhirten entdeckt worden. Über die arabische Welt kam das "berauschende Getränk" auch nach Europa, 1673 eröffnete das erste deutsche Kaffeehaus in Bremen. Auch die Wiener Kaffeehauskultur beleuchtete die Referentin. Heute sei Kaffee nach Erdöl das zweitwichtigste Handelsgut, weltweit leben 100 Millionen Menschen von der Kaffee-Verarbeitung.

Mit dem Frauenbund-Projekt "Comucap" werden 16 Landfrauen-Gruppen in Honduras beim Kaffee-Anbau unterstützt. Dabei stellen diese Frauen auch biologischen Dünger und Produkte aus Aloe Vera her und betreiben ökologischen Gemüseanbau. Der von "Comucap" erzeugte Kaffee entfalte weniger Koffein und sei besonders magenverträglich. Im Anschluss konnten die Zuhörer den "Frauenbund-Kaffee" vor Ort erwerben. Erneut verkauft wird er in Schönsee am Weltmissionssonntag.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.