Wieder Zeit für Kunst mit Spitze

Diese Klöppelarbeit und weitere Exponate aus dem Jahreswettbewerb 2014 des Deutschen Klöppelverbandes können noch bis Samstag in der Wanderausstellung im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) bewundert werden. Bild: gl
Lokales
Schönsee
26.01.2015
40
0

Das Wissen um die überlieferte Kunst des Spitzenklöppelns steht in der Grenzstadt auch heuer wieder im Mittelpunkt. Rund um die filigrane Handarbeit wurde ein vielfältiges Jahresprogramm zusammengestellt.

Die neuaufgelegte Terminübersicht erhält je zwei Wochen- und vier Wochenend-Klöppelkurse der Tourist-Information mit ausgebildeten Dozentinnen sowie eine Ausstellung bei den ersten "Schönseer Klöppeltagen" vom 1. bis 6. Juni. Hinzu kommen die umfangreichen Aktivitäten des Klöppelkreises Schönsee-Stadlern-Tiefenbach, der das Wissen um die herkömmliche Handarbeit aktuell erhält. Dazu zählt auch die Wettbewerbsausstellung 2014 des Deutschen Klöppelverbandes unter dem Motto "Bewegtes Wasser", die noch bis Samstag, 31. Januar, im CeBB zu sehen ist. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr und Samstag von 10 bis 11.30 Uhr.

Schmuck und Mode

Bei den themenbezogenen Wochenkursen, mit jeweils 25 Unterrichtsstunden von Montag bis Freitag, werden bei einer Kursgebühr von 110 Euro eine Kursmappe sowie auf Wunsch Klöppelsack und Klöppel zur Verfügung gestellt. Die Inhalte umfassen Grundlagen der Klöppeltechnik und sind auf Anfänger und Fortgeschrittene abgestimmt. Erster Kurs ist vom 13. bis 17 April "Moderne Gründe" mit der Dozentin Ulrike Lehner aus Burghaslach. Dabei werden Musterstücke als Bild zusammengestellt oder als Applikationen auf Kleidern und Taschen angebracht. Beim nächsten Kurs - ebenfalls mit Ulrike Lehner - vom 20. bis 25. Juli lautet das Thema "Alles Spinne - Faszination Spinne". Auch dabei werden Schmuckelemente und Gegenstände gestaltet.

Bei den Wochenendkursen mit 20 Unterrichtsstunden (Dauer von Freitag, 14 Uhr, bis Sonntag, 12.30 Uhr) beträgt die Kursgebühr 90 Euro. Ulrike Lehner vermittelt von 17. bis 19. April die Gestaltung von Schulterstücken und Schals mit Rastveränderung, von 17. bis 19. Juli dreht sich alles um "Venezianische Flechter", außerdem wird gezeigt, wie Fäden ordentlich verarbeitet werden können.

Die weiteren beiden Wochenendkurse leitet Marianne Geißendörfer aus Uffenheim. Von 24. bis 26. Juli geht es um "Farbe in der Spitze - Tisch- und Raumschmuck", aber auch um Farbenlehre und Kombinationen. Von 16. bis 18. Oktober lautet das Thema "Weihnachtsschmuck" in drei- und vierpaarigen Verbindungen, auch die Gestaltung mit Gold- und Silberfäden spielt eine Rolle. Anmeldungen und ausführliche Informationen bei der Tourist-Information Schönseer Land, Telefon 09674/317, Fax 09674/913067, oder per E-Mail touristinfo@schoenseer.land.de

Bei den Schönseer Klöppeltagen vom 1. bis 6. Juni gehören ein breitgefächertes Angebot an Klöppelkursen, Ausstellungen zu diversen Themen sowie eine Festveranstaltung zum Programm. Da Schönsee als traditioneller Klöppelort sich in der Region Oberpfälzer Wald befindet, wird als gemeinsame Aktion ein Baum nach einem Entwurf von Marianne Geißendörfer gestaltet. Dazu wird eine rege Beteiligung von Klöpplerinnen erwartet.

Arbeiten bis Mai einsenden

Der Klöppelbrief als Vorlage kann bereits bei der Tourist-Information im Centrum Bavaria Bohemia erworben und die Klöppelarbeit bis zum 10. Mai eingesandt werden. Alle eingereichten Bäume werden bei einer Ausstellung präsentiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.