Wo das Wurzelmännchen wohnt

"Advent im Wald" am Eulenberg in Friedrichshäng bei Schönsee ist ein ganz besonderes Erlebnis. In der Höhenlage an der Grenze zu Tschechien stehen auch die Chancen auf Schnee deutlich besser als im übrigen Landkreis. Archivbild: Götz
Lokales
Schönsee
27.11.2015
37
0

Der sagenumwobene Grenzwald bildet die Kulisse. Über steinige Wege führt ein Pfad zu rustikalen Hütten. Wenn sich der"Advent im Wald" ankündigt, macht der Alltag der Romantik Platz.

Am Eulenberg bei Friedrichshäng wartet der Pascherverein Schönseer Land rund um das Bergweber-Anwesen mit einem Weihnachtsmarkt abseits der Geschäftigkeit auf. Unterstützt wird der Verein dabei von vielen ehrenamtlichen Helfern und Organisationen, die auch für die Sicherheit der Besucher sorgen werden. Am Samstag/Sonntag (5./6. Dezember) jeweils von 15 bis 21 Uhr ist es soweit.

An den Rundwegen, vorbei an Wurzelmännchen und Schrazelnestern, werden viele originelle Artikel und auch Speisen angeboten. Handwerker und Bastler stellen aus, es gibt Schmugglerwurst, Zwiebelkuchen und vielen originelle Speisen. Spitzenklöpplerinnen zeigen, wie sich Fäden zu soliden Mustern formen. Am Abend gibt es Glühwein unter einem mächtigen, beleuchteten Stern, und viele Lichter säumen den Weg.

Das Geschehen wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Schon zum Auftakt am Samstag spielt um 15 Uhr beim Bergweber-Anwesen die Grenzlandblaskapelle Dietersdorf. Auf den Wegen im Grenzwald erklingen ab 16 Uhr die Melodien von Jagdhornbläsern.

Ein weiteres musikalisches Angebot folgt ab 17.30 Uhr mit Unterhaltung durch die Schönseer Stammtischmusikanten, bevor um 19 Uhr nochmals die Fanfaren der Jagdhornbläser erklingen. Am Sonntag leiten die Sänger des Gesang- und Orchestervereins Schönsee um 15 Uhr das musikalische Angebot ein, um 15.45 Uhr singt der Kirchenchor Sankt Wenzeslaus Lieder zur Adventszeit, und um 17 Uhr folgt der Auftritt von Verena und Celina Präßl, begleitet von Werner Dietz, mit adventlichen Liedern. Ein Höhepunkt ist um 18 Uhr wieder die von der Kolpingfamilie Schönsee dargebotene Herbergssuche, umrahmt durch die Blaskapelle Stadlern. Fanfaren der Jagdhornbläser künden um 19.30 Uhr das Ende um 21 Uhr an.

Mit dem Eintrittspreis von zwei Euro für beide Tage ist auch eine Verlosung verbunden. Es werden Zubringerbusse eingesetzt, deren Abfahrtszeiten noch bekanntgegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.