Mountainbikesaison des Wintersportvereins ging zu Ende - Jeden Sonntag unterwegs
Mit Kraft und Ausdauer zum Osser

Die Teilnehmer stellten sich am Osser zum Gruppenfoto. Bild: eib
Sport
Schönsee
27.10.2016
55
0

Bei bestem Herbstwetter ging die diesjährige Mountainbikesaison des Wintersportvereins mit einer Tour zum 1 293 Meter hohen Osser zu Ende. Seit Mai organisiert Sepp Zwick vom WSV-Vorstandsteam jeden Sonntagvormittag MTB-Touren über die Höhenzüge des Schönseer Landes. Zum Saisonabschluss gönnten sich die Mountainbiker eine Bergtour im Bayerischen Wald.

Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz in Lam auf ca. 566 Meter Meereshöhe. Von hier bis zum Gipfel verlangte der zehneinhalb Kilometer lange Aufstieg mit 727 Höhenmetern von den sieben Mountainbikern viel Kraft und Ausdauer. Die Fahrzeit bergauf war mit etwas über eineinhalb Stunden (1:38) eine bravouröse Leistung und ein Ausloten der Leistungsgrenzen. Im Schutzhaus beim Ossergipfel genehmigten sich die Bergradler eine ausgiebige Einkehr und vergasen bei Sonnenschein und wunderbarer Fernsicht die Strapazen bergauf.

Bei der Gipfelrast gab es einigen Gesprächsstoff über die zurückliegenden Touren und die Pläne für das kommende Jahr. Einig waren sich die sieben Mitfahrer, bei den Sonntagstouren das gemeinsame Raderlebnis und nicht die Trainingseinheiten in den Vordergrund zu stellen. Damit sich noch mehr angesprochen fühlen, ist es notwendig, für die verschiedenen Leistungsklassen das passende Tempo zu finden.

Die Abfahrt wieder hinunter nach Lam war für alle der Genuss pur. Mit der Moutainbiketour auf den Osser ging die abwechslungsreiche und gottseidank verletzungsfreie Moutainbikesaison 2016 des WSV Schönsee zu Ende. Die Sonntagstouren können im Rückblick mit detaillierten Kartenaufzeichnungen auf der WSV Homepage nachverfolgt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: WSV (4)Mountainbike-Tour (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.