Adventfeier des Seniorenkreises
Vom Brauch des "Frauentragens"

Die Sänger vom Gesang- und Orchesterverein unter Leitung von Andreas Wirnshofer bereicherten den besinnlichen und geselligen Teil der Adventfeier des Seniorenkreises im Caritashaus. Bild: gl
Vermischtes
Schönsee
23.12.2015
57
0

Unter "Wandermuttergottes" wird der Brauch verstanden, dass vor allem in der Adventszeit eine Marienstatue durch die Pfarrei "wandert". Im Unterschied zur Weihnachtsgeschichte, als sich für Maria nur ein Stall fand, wird sie von einzelnen Familien aufgenommen. In unserer Gegend spricht man eher vom "Frauentragen".

Die Adventfeier des Seniorenkreises im Caritashaus stand unter dem Motto "Frauentragen", weshalb eine der Muttergottesfiguren, die im Advent von den Familien weitergereicht wurden, geschmückt aufgebaut war. Die Sprecherin Betty Wirnshofer freute sich zunächst über den guten Besuch, darunter Stadtpfarrer Wolfgang Dietz und Gemeindereferentin Antonia Meier. Besonders auch über die Sänger vom Gesang- und Orchesterverein, die unter Leitung von Andreas Wirnshofer sowohl den besinnlichen und geselligen Teil mit Advents- und Weihnachtsliedern umrahmten.

Zunächst ging die Sprecherin auf das Brauchtum des Frauentragens ein, bei dem die Gottesmutter in den Familien Aufnahme findet und die Herzen der Menschen erreichen könne, was in Fürbitten verdeutlicht wurde. Dem Lied "Als Maria übers Gebirge ging" folgte ein Textvortrag zum Thema "sich begegnen". Den Liedern "Ist es noch weit nach Bethlehem" und "Rorate", folgten weitere Fürbitten. Den besinnlichen Teil beschloss ein Segensgebet des Pfarrers.

Mit den Liedern "Wieder geht ein Jahr zu Ende", "Zündet die Lichter der Freude an" und weiteren Weihnachtsliedern aus dem reichhaltigen Repertoire des Sänger folgte bei entsprechender Bewirtung durch etliche Helferinnen der Übergang zum gemütlichen Teil mit Gelegenheit, über viele Ereignisse im Leben der Senioren zu plaudern. Mit guten Wünschen zum Fest und Jahreswechsel versehen, traten sie den Heimweg an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.