Aufstieg besser schultern
Stockschützen Schönseer Land wünschen sich breitere Basis

Vermischtes
Schönsee
27.02.2016
10
0

Ein Aufstieg im Doppelpack: Damit konnte sich der vor 14 Jahren gegründete Verein "Stockschützen Schönseer Land" bei der Jahreshauptversammlung brüsten. Für stellvertretenden Vorsitzenden Franz Singer sollte dieser Erfolg aber besser auf mehreren Säulen ruhen.

Zwei Teams


In den Räumen des Bayern-Fanclubs blickten die Mitglieder zurück auf ein sportlich sehr erfolgreiches Vereinsjahr. Vorsitzender Albert Singer legte einen Bericht über die Aktivitäten der aktuell 42 Mitglieder vor, zu denen auch sechs Frauen gehören. Im Spielbetrieb sind zwei Mannschaften gemeldet. Besonders mit dem Aufstieg im Sommer von der Kreisklasse A in die Kreisliga und dann im Winter mit dem Aufstieg in die Bezirksliga habe man eine herausragende sportliche Leistung geschafft, so der Vorsitzende. Für den 30. April ist die Teilnahme am Kreispokal geplant. Die Kreismeisterschaften werden am 16. Und 17. Juli stattfinden. Nach dem Dank des Vorsitzenden an Mitglieder, Helfer und Förderer wünschte sich Stellvertreter Franz Singer eine breitere Basis für die Inhaber von Spielerpässen: Die Teilnahme an Turnieren könne dann auf mehrere Schultern verteilt werden. Er bedauerte die Absage des Vereinsturniers im vergangenen Jahr.

Die Arbeiten zur Fertigstellung der Toilettenanlagen sollen bis spätestens September abgeschlossen sein, damit in diesem Jahr das Turnier auf jeden Fall wieder ausgeführt werden kann. Dazu sind weitere Arbeitseinsätze und die Mithilfe der Mitglieder erforderlich.

Aufmunternde und anerkennende Worte hatte Bürgermeisterin Birgit Höcherl für die Mitglieder parat. Die Stadt werde alle Sportvereine gerne unterstützen. Die Stockschützen sollten jetzt nach den Anstrengungen beim Bau den Blick nach vorne richten und vor allem auf den Zusammenhalt im Verein achten, meinte Höcherl.

Gegen Mannschaftsführer


Keine Zustimmung fand der Antrag des Vorsitzenden, zukünftig Mannschaftsführer zu stellen. Der von Höcherl angesprochenen Zurückhaltung in der Jugendarbeit wurde mit Hinweis auf die Konkurrenzsituation zu Fußballvereinen begegnet. Bei Bedarf könne man beim Ferienprogramm mitmachen, so der Tenor. Die Mitglieder außerdem eine Gedenkminute für Siegfried Koller ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1581)Stockschützen Schönseer Land (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.