Berliner Journalisten informieren sich im CeBB - Für Festspiele getrommelt
Appetit aufs Grenzland gemacht

Die Berliner Journalistengruppe stellte sich mit Bürgermeisterin Birgit Höcherl (vorne, rechts) und CeBB-Leiter Hans Eibauer (links) zum Erinnerungsbild. Bild: hfz
Vermischtes
Schönsee
04.05.2016
43
0

Schönsee/Berlin. Auf Einladung von MdB Karl Holmeier haben sechs Journalisten aus Berlin den Wahlkreis des CSU-Bundestagsabgeordneten besucht. Die Gruppe, alle Mitglieder im Medienforum "Tourismus-Dialog Berlin", nutzten die Reise, um sich ein Bild von den touristischen Attraktionen in den Landkreisen Schwandorf und Cham zu machen.

Am Samstagnachmittag besichtigte die Gruppe das Centrum Bavaria Bohemia (Cebb) in Schönsee. Der Begrüßung durch den Leiter der Einrichtung, Altbürgermeister Hans Eibauer, folgte eine kurze Vorstellung der Gemeinde Schönsee durch Bürgermeisterin Birgit Höcherl. Auch den Pascherverein mit seinen beiden Festspielen "Pascher" und "Irrlichter" präsentierte Höcherl der interessierten Besuchergruppe.

Ein Rundgang durch das historische Gebäude, das früher ein Kommunbrauhaus war, brachte den Besuchern die wertvolle Arbeit des CeBB deutlich. Hier wird gezeigt, wie Kultur ohne Grenzen funktioniert und Brücken zu den tschechischen Nachbarn gebaut werden können. Heuer durfte das Centrum Bavaria Bohemia seinen zehnten Geburtstag feiern, worüber sich Gründer Eibauer sichtlich stolz zeigte. Im Namen von MdB Karl Holmeier bedankte sich die Gruppe zum Abschied beim CeBB-Leiter sowie bei Bürgermeisterin Birgit Höcherl für die sehr interessante und kurzweilige Führung und die Möglichkeit des Besuchs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.