Centrum Bavaria Bohemia bietet Crash-Kurs
Tschechisch im Schnellverfahren

Vermischtes
Schönsee
29.03.2016
39
0

"Dobry den" ("Guten Tag") konnte jeder der neun Teilnehmer am Anfang des Lehrganges, aber mehr fast nicht. Nach zwei intensiven Sprachkurs-Tagen im Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) ging die Bestellung im Gasthaus schon ganz flott über die Lippen.

Die ersten zweitägigen Tschechisch-Crashkurse im CeBB gehen bereits auf das Eröffnungsjahr 2006 zurück. Seit einigen Jahren werden je zwei Anfängerkurse im Frühjahr und im Herbst veranstaltet, dazu kommt immer ein Aufbaukurs, um das Sprachwissen aus dem Anfängerkurs zu vertiefen.

Die Teilnehmer an diesem jüngsten Kurs hatten sich aus ganz unterschiedlichen Motiven für das Sprachtraining entschieden. Die beiden "Schüler" aus der Eslarner Marktverwaltung wollen bei Begegnungen mit Leuten aus der Partnergemeinde nicht ganz blank dastehen. Einer der Kursteilnehmer ist Landwirt aus dem Raum Schwandorf und bewirtschaftet 40 Hektar Ackerland in der Nähe von Pilsen. Er möchte sich wenigstens ein bisschen mit seinen Feldnachbarn verständigen können. Die Künstlerin Katharina Dietlinger trifft immer wieder tschechische Künstlerkollegen. Nur auf Englisch miteinander zu reden ist ihr zu wenig. Uli Wohlgemuth, langjähriger Lehrer am Ortenburg-Gymnasium und in der Partnerschaft mit der Prager Obchodni akademi aktiv, möchte bei den nächsten Treffen zeigen, wie wichtig ihm Sprachkenntnisse in der Nachbarsprache sind.

Der Wochenendkurs mit 16 Unterrichtsstunden bietet einen kompakten Einstieg in die tschechische Sprache. Das Sprachtraining wird in kleiner Gruppe so effektiv wie möglich gestaltet. Der Lektorin Markéta Jelinková aus Pilsen ist ihre jahrelange Erfahrung bei der Vermittlung der tschechischen Sprache anzumerken. Sehr geduldig und mit Humor führt sie durch die abwechslungsreichen zwei Unterrichtstage. Auf Anregungen und Wünsche der Teilnehmer, die umfangreiches Kursmaterial erhalten, geht sie gerne ein. Ein Aufbaukurs folgt am Wochenende 23./24. April 2016.

Die Kurse finden im Rahmen des vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds geförderten Projekts Kultur ohne Grenzen - Begegnung Bayern Böhmen statt. Für die Teilnahme am Kurs wird um eine Programmspende von 58 Euro pro Person gebeten. Interessierte können sich im CeBB telefonisch unter 09674-924879 und per Mail bei Susanne Setzer anmelden (susanne.setzer@cebb.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: CeBB (36)tschechisch (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.